Orientierungslauf in Deutschland


EYOC-Langdistanz: Vier Mal finnisches Gold im bulgarischen Dauerregen

Wie in den letzten Jahren anscheinend zur Tradition geworden, fand die Langdistanz der Jugend-EM am Samstag bei strömendem Regen statt. Um gute Zeiten zu erzielen, galt es, sich einen effektiven Weg durch die detailreichen Täler und Hänge in „Miikovtsi“, 50 Kilometer südöstlich von Veliko Tarnovo, zu suchen. Alle Bahnen boten einen guten Mix aus langen Schlägen mit wenig Weganteil und kurzen Postenverbindungen im Dickicht.

Das Team im Regen.
Das Team im Regen.  Foto: Nationalteam

Am besten gelang dies der finnischen Auswahl, die eindrucksvoll vier Goldmedaillen gewinnen konnte. Einzig der Norweger Sander Arntzen konnte mit M18-Sieger Mikko Eerola gleichziehen, weswegen es hier zwei erste Plätze gab.

Für das deutsche Team erreichte Martin Scheuermann (SSV Planeta Radebeul) mit dem 19. Rang in M16 die beste Platzierung des Tages. Nach anfänglicher Unsicherheit bekam er das Gelände mehr und mehr in den Griff und konnte seine Querrouten sauber ausführen. Knapp dahinter konnte Konstantin Kunckel (USV TU Dresden, Platz 25) ebenfalls ein gutes Resultat erzielen.

Kartenausschnitt Langdistanz
Kartenausschnitt Langdistanz

Gesundheitlich angeschlagen erlief Kayla Ritzenthaler (TSV Jetzendorf) mit dem 32. Platz das beste Damenergebnis. Besonders die späten Starter hatten mit dem aufgeweichten Untergrund zu kämpfen. Das neue, vom Förderverein finanzierte Teamzelt leistete immerhin auf der Zielwiese gute Dienste.

Bei hoffentlich sonnigem Wetter schließt die Jugend-EM am Sonntag mit der Staffel. Auch wenn das Gelände einen völlig anderen Charakter aufweist, werden die Finnen als Favoriten an den Start gehen. Doch auch das deutsche Team erhofft sich nach dem letztjährigen vierten Platz in M16 vordere Platzierungen. Der erste Start ist 10 Uhr Ortszeit (9 Uhr MEZ).

Ergebnisse

(nur europäische Starter)

W16

1. L. Peltonen Finnland 40:16 min
2. E. Mattila Finnland 40:42 min
3. Y. Petrova Bulgarien 42:12 min
32. K. Ritzenthaler Deutschland 51:07 min
57. L. Buchberger Deutschland 59:54 min
75. J. Müller Deutschland 69:27 min
82. L. Steinert Deutschland 74:57 min

W18

1. I. Haapala Finnland 50:03 min
2. M. Haavengen Norwegen 51:36 min
3. H. Szuromi Ungarn 52:34 min
42. M. Hennseler Deutschland 65:16 min
54. C. Leonhardt Deutschland 68:23 min


M16

1. T. Seppa Finnland 41:08 min
2. D. Formin Russland 42:42 min
3. R. Discher Frankreich 43:32 min
19. M. Scheuermann Deutschland 49:01 min
25. K. Kunckel Deutschland 49:52 min
36. L. Imbsweiler Deutschland 51:59 min
52. K. Stamer Deutschland 58:09 min


M18

1. M. Eerola Finnland 53:31 min
1. S. Arntzen Norwegen 53:31 min
3. J. Soldini Schweiz 55:12 min
38. R. Casanova Deutschland 63:38 min
42. A. Silier Deutschland 64:31 min
58. E. Scheuermann Deutschland 68:35 min
71. C. Wengler Deutschland 73:55 min


Mehr:
Homepage Veranstaltung
Ergebnisse Langdistanz
Liveergebnisse Staffel

Autor: Nina Döllgast, Karsten Leideck & Daniel Härtelt
Eingestellt am 01.07.2018

© 2001-2018 TK OLImpressum und Datenschutz