Orientierungslauf in Deutschland


DBK Ultralang in der Schorfheide

Nach einem stürmischen Start mit einer dadurch bedingten Absage der Bestenkämpfe im Nacht-OL, wird am Wochenende vom 28. bis zum 29.April die nationale Saison im deutschen Orientierungslauf endlich eröffnet. In Groß Schönebeck werden am kommenden Sonntag die Deutschen Bestenkämpfe (DBK) über die Ultralangdistanz ausgetragen.

Einblick in den Wald
Einblick in den Wald  Foto: Carl Distler

Die Einstimmung bildet am Samstag ein Bundesranglistenlauf über die Mitteldistanz. Mehr als 530 Orientierungsläufer aus dem gesamten Bundesgebiet stehen bisher in der Startliste.

Die Ultralangdistanz findet dann am Sonntag in einem sanfthügeligen Gebiet statt, in dem sich feinkuppierte und hügelige Höhenzüge mit flachen Gefällen abwechseln. Konsequentes Orientieren und die Beachtung von geeigneten Absprungpunkten sind in diesem Gebiet besonders wichtig. Es wird daher ein abwechslungsreiches Rennen im Brandenburger Gebiet der Schorfheide zu erwarten sein.

Waldsee Groß Schönebeck
Waldsee Groß Schönebeck  Foto: Hans-Peter Blohme

In den Eliteklassen sind bei den Damen 16,9km und bei den Herren 28,5 km als Luftlinienstreckenangaben verkündet worden. Die Sieger von 2017, Sabine Rothaug (OSC Kassel) bei den Damen und Sören Lösch (USV Jena) bei den Herren, werden antreten und versuchen ihren Titel zu verteidigen.

Die ersten Läufer gehen am Samstag ab 12 Uhr in den Wald. Sonntag ist der erste Start um 9 Uhr.


Mehr:
Homepage Veranstaltung

Autor: Alexandra Bartsch
Eingestellt am 25.04.2018

© 2001-2018 TK OLImpressum und Datenschutz