Orientierungslauf in Deutschland


Team-Wochenende in Sachsen

Rund um den Hochstein finden am kommenden Wochenende die Deutschen Meisterschaften in der Staffel sowie die Bestenkämpfe im Mannschafts-Orientierungslauf statt. Zahlreiche Teams aus ganz Deutschland werden beim Wettkampf im Umkreis der höchsten Erhebung des Nordwestlausitzer Berglandes am Start stehen. In den Meldelisten sind erstmals die diesjährigen Änderungen der Wettkampfbestimmungen direkt erkennbar.

Bild Hochstein
Bild Hochstein  Foto: SchiDD

Das Gelände überschneidet sich teilweise mit dem Wettkampfgebiet des letztjährigen 3-Tage-OLs. Das Wettkampfzentrum befindet sich diesmal in der idyllischen Rotkehlchen-Ranch mit angrenzendem Badesee in einem ehemaligen Steinbruch. Die Vegetation ist abwechslungsreich mit überwiegend Fichtenbestand sowie Mischwald. Der Untergrund ist meist gut belaufbar, neben Gebieten mit teils starkem Unterbewuchs sowie Bruchholz von vorangegangenen Forstarbeiten.

Es wird spannend, ob bei den Herren dieses Jahr der TuS Lübbecke im wiederholten Anlauf das Team des ausrichtenden Vereins Post SV Dresden schlagen wird. In beiden Teams werden wahrscheinlich je ein WM-Starter und zwei weitere Bundeskader an den Start gehen. Weitere Medaillenchancen werden vor allem den Teams des USV Jena und von USV TU Dresden eingeräumt. Spannend wird auch das Abschneiden des MTV Seesen erwartet – dort unterstützt Birte Friedrichs die Mannschaft ihres Bruders und Ole Hennseler.

Klarer Favorit bei den Damen ist der USV TU Dresden, der im letzten Jahr einen Doppelsieg erlaufen konnte. Doch hinter der ersten Staffel kann es ein spannendes Rennen um die weiteren Medaillen geben – allen voran das junge Team vom OSC Kassel, die Routiniers der Gundelfinger Turnerschaft oder auch das Team vom Veranstalter mit JWM-Teilnehmerin Dorothea Müller.

Erstmals kann der ausrichtende Post SV Dresden in diesem Jahr auch eigene Starter über 18 Jahren auf die Bahnen schicken. In den Wettkampfbestimmungen 2017 wurden die Einschränkungen des Startrechts aufgehoben, so dass auch bei Bundesveranstaltungen der Ausrichter in allen Altersklassen starten darf, sofern durch die Startenden keine wesentlichen Wettkampfaufgaben übernommen wurden.

Aus Läufersicht sind im Vorfeld folgende Dinge zu beachten:
Entgegen zur ersten Ausschreibung haben die Klassen D/H175T an beiden Tagen den Maßstab 1:7500. Am Samstag ist bis 22.00 Uhr namentliche Meldung DBK Mannschaft im WKZ.
Zwischen Ottendorf Okrilla und Pulsnitz auf der A4 ist eine Baustelle. Dort besteht akute Staugefahr. Daher ist etwas mehr Zeit bei der Anreise einzuplanen.


Mehr:
Homepage Veranstaltung
OManager
Wettkampfbestimmungen 2017

Autor: Anett von Dalowski und Daniel Härtelt
Eingestellt am 14.09.2017

© 2001-2017 TK OLImpressum