Orientierungslauf in Deutschland


Nominierung Team Weltcup

Die dritte Runde des Weltcups im Orientierungslauf wird vom 25. bis zum 27. August im Baltikum ausgetragen. Ein Jahr vor den Weltmeisterschaften in Lettland reist ein großes Team nach Cesis. Mehrere Neulinge starten erstmals für Deutschland bei einem Weltcup.

Stimmungsbild zur WM
Stimmungsbild zur WM  Foto: Fred Härtelt

Weniger als 300 Kilometer sind die lettischen Austragungsorte der WM 2018 von den Titelkämpfen in Estland in diesem Jahr entfernt. Die Entscheidungen fallen im kommenden Jahr in den Städten Riga und Sigulda. 35 Kilometer östlich von Sigulda liegt mitten im Gauja Nationalpark das Wettkampfzentrum des kommenden Weltcups.

Mit diesem Hintergrund ist es auch nachvollziehbar, dass 112 Frauen und 144 Männer aus 27 Nationen gemeldet sind. Gestartet wird über die Mitteldistanz, Sprintdistanz und in der Staffel.

Für Deutschland wurden folgende Läufer nominiert:

Damen
Arntraut Götsch (USV Jena)
Patricia Nieke (USV TU Dresden)
Paula Starke (USV TU Dresden)
Susen Lösch (USV Jena)

Herren
Cedric Guthier (TSG Bad König)
Christoph Prunsche (TUS Lübbecke)
Felix Spaeth (OLG Siegerland)
Markus Grätsch (USV TU Dresden)
Marvin Goericke (Berliner TSC)
Moritz Döllgast (TV Oberbexbach)


Mehr:
Homepage Weltcup Lettland
Homepage Weltmeisterschaften 2018

Autor: Daniel Härtelt  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 11.08.2017

© 2001-2017 TK OLImpressum