Orientierungslauf in Deutschland


Alm und Lysell holen Gold bei World Games

Zur Auftaktveranstaltung der Orientierungsläufer im Rahmen der World Games gingen die Goldmedaillen über die Sprintdistanz an Maja Alm (Dänemark) und Jerker Lysell (Schweden). Susen Lösch (USV Jena) beendete als einzige deutsche Starterin das Rennen im polnischen Breslau auf dem 28.Rang.

Logo World Games
Logo World Games

Mitten im historischen Zentrum von Breslau kämpfte ein hochkarätig besetztes Starterfeld um Medaillen beim größten Multisport Event des Jahres. Weniger als 2 Wochen nach den anstrengenden Weltmeisterschaften in Estland wurden die Karten in einem teilweise technisch anspruchsvollen Rennen durch Stadt- und Parkgebiete neu gemischt.

Im Damenrennen konnte Susen Lösch die selbst gesteckten Ziele nicht ganz erfüllen. Nach der Konzentration auf die Walddisziplinen zu den Weltmeisterschaften fehlte in Breslau schlichtweg die Spritzigkeit und absolute Konzentration auf die schnellen Entscheidungen bei der Sprintdistanz. Im Anschluss an die Arena Passage nach dem 11. Kontrollpunkt wurden zudem einige kleinere Fehler eingebaut. So beendete die Nationalläuferin das Rennen auf dem 28. Rang.

Susen Lösch bei den World Games
Susen Lösch bei den World Games  Foto: Nationalteam

Mit klarem Vorsprung gewann Maja Alm trotz eines nicht fehlerfreien Laufes vor Elena Roos (Schweiz) und Lina Strand (Schweden) die Konkurrenz bei den Damen. OL-Star Tove Alexandersson (Schweden) stand am Dienstag nicht am Start.

In Abwesenheit des unlängst gekürten Weltmeisters Daniel Hubmann (Schweiz) nutzte der Sprintspezialist Jerker Lysell die Gunst der Stunde und lief knapp zu Gold. Nach einem Debakel zu den Weltmeisterschaften holte der seinerzeit hochgehandelte Sprintspezialist Yannick Michiels (Belgien) umjubelt seine erste Silbermedaille bei einem Großereignis der Orientierungsläufer. Bei bewölkten Wetterbedingungen konnte sich der Schweizer Matthias Kyburz nach einer WM ohne Platzierung in den Top 3 ebenfalls über die Bronzemedaille freuen.

Am Mittwoch folgt ab 9.30 Uhr die Mitteldistanz. Ähnlich wie die Sprintdistanz kann die Entscheidung nach erfolgter Registrierung kostenfrei über die Seite von Live Orienteering verfolgt werden. Eine Störung des GPS-Signals aufgrund der Häuserschluchten ist dann nicht zu erwarten.

Ergebnisse


Damen

1. M. Alm		Dänemark	13:59 min
2. E. Roos Schweiz 14:32 min
3. L. Strand Schweden 14:39 min
28. S. Lösch Deutschland 16:24 min


Herren

1. J. Lysell		Schweden	14:40 min
2. Y. Michiels Belgien 14:42 min
3. M. Kyburz Schweiz 14:57 min


Mehr:
Homepage Veranstaltung
Live Orienteering
Analyse und Videos auf der Seite der IOF

Autor: Daniel Härtelt  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 25.07.2017

© 2001-2017 TK OLImpressum