Orientierungslauf in Deutschland


"Familiensieg" bei DBK Nacht-OL

Cornelia Eckardt und Heiko Gossel heißen die Sieger der Hauptklassen der diesjährigen deutschen Bestenkämpfe im Nacht-OL. Im herbstlichen Chemnitz konnten beide Dresdner die Konkurrenz der Damen- und Herrenhauptklasse auf die Plätze verweisen.

Am Stadtrand des größten Neubaugebietes von Chemnitz leuchteten die Taschenlampen und Strahler der Läufer quer durch den Harthwald. "Das sah aus wie Glühwürmchen" meinte der Hausmeister der angemieteten Schule. 120 Läufer waren auf den Bahnen der Bestenkämpfe und den Rahmenbahnen unterwegs. Das Wetter war mit Temperaturen um 0°C und Regen nicht einladend, der Boden war sehr aufgeweicht- OLer sind hart im Nehmen.

Im Vorfeld gab es Diskussionen, ob die Posten Reflektoren haben sollten und ob eine Nachtbahn anders als eine Tagbahn sein sollte. Im Ziel konnten der Bahnleger Peter Richling und der Technische Delegierte Michael Schubert live die Meinungen der Läufer erfahren. Und die waren positiv.
Ob man generell Altersklassen zusammenlegt oder je nach Meldezahl kann ja mal diskutiert werden und vielleicht Eingang in die Regelordnung finden.

[Martina Fritzsche]


Mehr:
Ergebnisse DBK Nacht-OL

Autor: Tim Schröder
Eingestellt am 12.11.2002

© 2001-2017 TK OLImpressum