Orientierungslauf in Deutschland


Jukola – Staffelveranstaltung in anderer Dimension

Ein Staffellauf für jeden, der den Orientierungssport liebt und gleichzeitig die gesamte Atmosphäre einer festivalähnlichen Veranstaltung erleben möchte, ist die alljährlich ausgetragene Jukola. Im Gegensatz zu Deutschland ist der Bekanntheitsgrad des Orientierungslaufes in Skandinavien um ein Vielfaches größer. Daher starten zum 100.Jubiläum der Unabhängigkeit Finnlands mehr als 16400 Teilnehmer im Osten Finnlands.

Staffelstart einer Jukola
Staffelstart einer Jukola  Foto: Fred Härtelt

In Deutschland pilgern aller zwei Jahre viele aktive Orientierungsläufer und Fans der Sportart zum 24h-OL in Thüringen, um eine ganz besondere Stimmung zu erleben. In Skandinavien ziehen jedes Jahr große Staffelveranstaltungen mehrere Tausend Teilnehmer in ihren Bann.

Am Nachmittag fällt heute der Startschuss zur diesjährigen Joensuu-Jukola. 14 Uhr (13 Uhr deutscher Zeit) begeben sich zunächst die Damen auf die Startstrecke der Venla, welche aus insgesamt vier Läuferinnen besteht. Die Jukola beginnt dann pünktlich 23 Uhr Ortszeit. Nachdem die ersten Läufer zunächst mit Stirnlampe in den Wald gehen, können die späteren Starter der Staffel aus insgesamt sieben Personen dann den Sonnenaufgang im Wald erleben.

In den schier endlos großen Waldgebieten Finnlands wird zur größten Staffelveranstaltung der Welt alljährlich eine ganze Stadt aus dem Boden gestampft. In Zusammenarbeit mit den finnischen Behörden, der Forstvereinigung sowie dem Militär wird jedes Jahr in einer logistischen Meisterleistung ein ganz besonderes Naturerlebnis für alle Teilnehmer geschaffen. So sind nicht nur die Läufe sowie die Infrastruktur mit Versorgung, Zeltlager und typischer Saunlandschaft zu beachten, sondern auch die Aspekte, welche eine möglichst umweltgerechte und nachhaltige Nutzung des gesamten Areals betrachtet.

Aus Deutschland sind in diesem Jahr insgesamt 2 Teams gemeldet. Zu den Startern zählen mehrere deutsche Nationalläufer.

Über die Homepage gibt es Liveergebnisse sowie ein GPS-Tracking. Hinzu kommt ein kostenpflichtiges Web-TV Angebot.


Mehr:
Homepage Veranstaltung
Video Veranstaltung
Artikel über deutsche Beteiligung

Autor: Daniel Härtelt  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 17.06.2017

© 2001-2017 TK OLImpressum