Orientierungslauf in Deutschland


Deutschlands älteste OL-Veranstaltung wird 60

Deutschlands älteste immer noch ausgetragene Orientierungslauf-Veranstaltung hätte kaum mehr geadelt werden können: Zu den 60. Harzer Kreismeisterschaften kam mit der Schweizerin Simone Niggli-Luder die erfolgreichste Orientierungsläuferin aller Zeiten.

Bahnleger Wolfgang "Opi" Krause (M.) im Gespräch mit Simone Niggli-Luder und Matthias Niggli (re.).
Bahnleger Wolfgang "Opi" Krause (M.) im Gespräch mit Simone Niggli-Luder und Matthias Niggli (re.).  Foto: SV Wissenschaft Quelinburg

Seit 1958 richtet der SV Wissenschaft Quedlinburg seine Kreismeisterschaften aus. Keine andere Orientierungslauf-Veranstaltung in Deutschland kann auf eine solche Historie zurückblicken. Am Ostersonntag feierten die Quedlinburger nun 60. Geburtstag. Ein etwas ungewöhnliches Datum für einen Wettkampf - und doch bewusst gewählt.

Auch am Folgetag in Altenau ist Simone Niggli-Luder (re.) schnellste Frau, nachdem sie ihre Tochter Malin über eine Schüler-Strecke begleitet hat.
Auch am Folgetag in Altenau ist Simone Niggli-Luder (re.) schnellste Frau, nachdem sie ihre Tochter Malin über eine Schüler-Strecke begleitet hat.  Foto: Uwe Epping

Zu Gast war nämlich der schweizerische Verein OL Norska, der gerade beim Nachbarverein MTK Bad Harzburg ein Trainingslager abhielt. Also verständigten sich die Quedlinburger und die Bad Harzburger vor rund einem Jahr, ob es nicht sinnvoll wäre, die Kreismeisterschaften um ein, zwei Wochenenden so zu verschieben, dass sie direkt ins Trainingslager fielen, was rund 90 zusätzliche Teilnehmer aus der Schweiz garantierte. Eine Nachfolge-Veranstaltung des MTK am Ostermontag auf einem komplett neuen Gebiet in den Hochlagen des Oberharzes bei Altenau komplettierten damit die "Harzer Ostern".

Die Quedlinburger indes reaktivierten für ihre Kreismeisterschaften ihre Karte "Harz 2" aus dem Jahr 1976. Flache Abschnitte wechselten sich mit tiefen Tälern ab, allerorten gespickt mit kniffligen Felsformationen. Gepaart mit einer guten Bahnlegung ergab sich daraus eine sehr würdige Geburtstagsveranstaltung, die der OL Norska noch dazu zu seinen Vereinsmeisterschaften erklärte.

Und der Titel ging - Überraschung - nicht an Simone Niggli-Luder. Die 23-fache Weltmeisterin startete nämlich bei den Herren und musste ihrem Mann Matthias Niggli den Vortritt lassen.

Leonore Winkler vom USV Jena gewinnt die Damen Elite bei den Kreismeisterschaften.
Leonore Winkler vom USV Jena gewinnt die Damen Elite bei den Kreismeisterschaften.  Foto: Uwe Epping

Allerdings trugen die Eidgenossen ihre Vereinsmeisterschaft in der AL-Klasse aus. So ging der offene Kreismeisterschaftstitel bei den Damen an Leonore Winkler vom USV Jena und bei den Herren an Ingo Horst vom SC Königstein.


Mehr:
Veranstaltungsseite der 60. Harzer Kreismeisterschaften
Ergebnisse der 60. Harzer Kreismeisterschaften
Veranstaltungsseite und Ergebnisse des Oster-Orientierungslaufs in Altenau am Folgetag

Autor: Eike Bruns  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 20.04.2017


 © 2001-2017 TK OLImpressum