Orientierungslauf in Deutschland


Nationaler Wettkampfkalender für 2018 ist komplett

Am Samstagabend wird die diesjährige Saison mit den Deutschen Bestenkämpfen im Nacht-OL in Melchow eröffnet. Nachdem die Fertigstellung des Kalenders der diesjährigen nationalen Wettkampfsaison eine bis in den vergangenen November dauernde „Hängepartie“ war, gibt es für 2018 Erfreuliches zu vermelden.

Nationale Wettkämpfe im OL 2018
Nationale Wettkämpfe im OL 2018

Dank ausreichender Bewerberlage und fast pünktlicher Einreichung der erforderlichen Unterlagen durch die Ausrichtervereine sind alle lt. Wettkampfbestimmungen vorgesehenen Bundesveranstaltungen des kommenden Jahres gesichert. Damit einher geht die frühe Planungssicherheit für alle Landesverbände, die in Kenntnis der nationalen Meisterschaften, Bestenkämpfe und Bundesranglistenläufe beginnen können, das Wettkampfprogramm auf Landesebene zu planen.

Doch wo Licht ist, da ist auch Schatten: Nach wie vor ist es (leider) so, dass sich die Bundesveranstaltungen regional stark konzentrieren - einmal mehr vor allem in Berlin und Brandenburg, wo mit der DM Sprint-OL, dem Team-Wochenende (DM Staffel-OL & DBK-Mannschafts-OL), der DBK Ultralang-OL und (voraussichtlich) dem JLVK gleich 4 Wochenenden mit nationalen Wettkämpfen stattfinden werden. Die von der Ausrichtergemeinschaft Westfalen in den Wäldern der OL-Weltmeisterschaft von 1995 organisierte DM Mittel-OL sowie das Saisonfinale im hessischen Taunus sorgen aber dennoch für geographische Abwechslung.

Die Hoffnung, dass sich zukünftig eine größere Zahl von Ausrichtern - vor allem aus den vermeintlichen deutschen „OL-Randgebieten“ - um Bundesveranstaltungen bemüht, besteht nach wie vor und soll durch dem Technischen Komitee OL zugegangene Anträge bzw. dort entwickelte Ideen (Stichwort: Schweizer Regionen-Rotationsprinzip) weiter genährt werden.


Mehr:
Wettkämpfe 2018 im Terminkalender

Autor: Jan Müller
Eingestellt am 16.03.2017


 © 2001-2017 TK OLImpressum