Orientierungslauf in Deutschland


Von Gaza und Kohlschmidt gewinnen Deutsche Meisterschaften

Anke von Gaza vom OLV Uslar und Bernd Kohlschmidt vom SV Robotron Dresden haben die Deutschen Meisterschaften im Ski-Orientierungslauf über die Mitteldistanz gewonnen. Bei teilweise sehr schwierigen Bedingungen im österreichischen Sulzberg sicherten sie sich jeweils die Goldmedaile.

DM-Sieger Bernd Kohlschmidt auf dem Weg zur Goldmedaille.
DM-Sieger Bernd Kohlschmidt auf dem Weg zur Goldmedaille.  Foto: Lutz Tröße

Viel Schnee und Schneeverwehungen verlangten den Organisatoren alles ab. Aber auch für die Wettkämpfer waren es physisch anspruchsvolle Bedingungen. Die Tage vor der DM waren geprägt von einem internationalen Teilnehmerfeld. Die Ski-O-Tour hatte zahlreiche Top-Athleten der Weltspitze als Teilnehmer.

Bei den Deutschen Meisterschaften waren dann nur noch Starter vorwiegend aus den Alpenanrainerländern zugegen. Im DM-Klassement setzte sich Bernd Kohlschmidt vor dem überraschend starken Altmeister Harald Männel (OL-Team Wehrsdorf) sowie Florian Bergmann (SV TU Ilmenau) durch. Bei den Damen gingen Silber und Bronze an Silke Heyser-Ebbecke (SZ Wiesbaden) und Resi Rathmann (SV Schmalkalden).

Sehr positiv zu vermerken ist auch der Gesamtsieg in der Herren 14 von Ole-Johan Wittiber vom SC Bonn. Weiter geht es bereits am kommenden Wochenende unter anderem mit einem Weltranglistenlauf und den Deutschen Meisterschaften über die Langdistanz in Klingenthal im Erzgebirge.


Mehr:
Ergebnisse der Deutschen Meisterschaften Mitteldistanz im Ski-Orientierungslauf

Autor: Eike Bruns  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 16.01.2017

© 2001-2017 TK OLImpressum