Orientierungslauf in Deutschland


20. Geburtstag der Park World Tour

Vor inzwischen 20 Jahren wurde die Park World Tour als internationale OL-Veranstaltungsserie gegründet. Mit dem Ziel den Orientierungslauf in die Städte zu bringen und damit die Aufmerksamkeit zu erhöhen, wurde in den vergangenen Jahren viel Entwicklungsarbeit für die Sportart geleistet. In diesem Jahr fanden wieder mehrere Rennen in China statt.

Logo Park World Tour
Logo Park World Tour

Im Jahr 1996 zählten Stadt-Orientierungsläufe noch zu einer sehr seltenen Erscheinung. So klang die Idee einer Laufserie inmitten der Städte eher verrückt. Dass dies aber der Startschuss zu einer publikumswirksamen Entwicklung des Orientierungssportes sein sollte, zeigte sich schon anhand des starken Interesses. So wurden unter anderem Wettkämpfe in Oslo, Prag, Budapest oder Venedig gelaufen. Im Jahr 1998 folgten dann erstmals Starts in Hongkong und Peking. Mit dem ersten internationalen Orientierungslauf in der chinesischen Hauptstadt erkundeten auch einige der besten Oler der Welt einen neuen Kontinent im Laufschritt. Eine verhältnismäßig große mediale Aufmerksamkeit, Wettkämpfe in vielen europäischen und asiatischen Städten, Preisgelder und zahlreiche Zuschauer sorgten in den Folgejahren für eine starke Entwicklung.

Ab dem Jahr 2006 sind die Anzahl der Läufe zur Park World Tour – ganz im Gegenteil zur allgemeinen Entwicklung im Stadt-Orientierungslauf - spürbar zurückgegangen. Die Bedeutung für Zuschauer und Teilnehmer hat bei dieser Serie ebenfalls abgenommen. Trotzdem werden nach wie vor Wettkämpfe ausgetragen. In Zusammenarbeit mit der ersten Peking O-Week zählen zur Park World Tour in Peking insgesamt vier Läufe. Etappe 1-3 gewann bei den Damen Weltmeisterin Maja Alm (Dänemark). Sieger der Herrenentscheidungen über die Sprint- bzw. Mitteldistanz waren Johan Runesson (Schweden), Yannick Michiels (Belgien) sowie Frederic Tranchand (Frankreich).

Am 29.10. folgt die vierte und letzte Etappe der Park World Tour in China.

Einen Tag später fällt in Deutschland die Entscheidung zur Deutschen Park Tour. Die deutsche Serie ist im Jahr 2004 entstanden. Neben der Entstehungsgeschichte ist auf der Homepage ein Bild von Ingo Horst zur Auftaktrunde der Park World Tour 2005 in Puglia (Italien) zu sehen.


Mehr:
Homepage Park World Tour
Homepage Deutsche Park Tour

Autor: Daniel Härtelt  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 28.10.2016

© 2001-2017 TK OLImpressum