Orientierungslauf in Deutschland


Bewerbungen für den Bundeskader 2017

Wie immer bleibt am Ende einer Saison kaum eine Verschnaufpause, denn der Blick muss gleich nach vorne auf die nächste Saison gerichtet werden. Erste Planungen sind für den Bundeskader längst angelaufen. Athleten, die sich für den Bundeskader bewerben möchten, senden bitte eine entsprechende Bewerbungsmail bis zum 31.10. dieses Jahres.

Markus Grätsch bei der Junioren-WM.
Markus Grätsch bei der Junioren-WM.  Foto: Remy Steinegger

Das nächste Jahr wartet mit einer ungewöhnlichen Ballung der Saisonhöhepunkte auf: Jugend-Europameisterschaft, Weltmeisterschaft und Junioren-Weltmeisterschaft finden alle innerhalb von 20 Tagen von Ende Juni bis Mitte Juli statt. Damit ist auch klar, dass es keinen Doppelstart bei zwei Ereignissen geben kann.

Die Anforderungen für die jeweiligen Kader sind in den Kaderrichtlinien formuliert. In Ausnahmefällen, wie Verletzungen oder Krankheiten, können Nominierungen auch erfolgen, wenn die Leistungskriterien nicht oder nicht vollständig erfüllt werden. Auch herausragende Ergebnisse außerhalb von großen Meisterschaften und Leistungsperspektiven werden berücksichtigt. Gerade im Nachwuchsbereich spielen Zukunftsperspektive und Entwicklungspotenzial eine wichtige Rolle.

Da am ersten Novemberwochenende das JAKT (Jugend-Anschluss-Kader-Treffen) stattfindet, können Bewerbungen für den D/C-Kader als Ausnahme noch bis zum 09.11.2016 erfolgen.

Bitte für die Bewerbung das jeweilige Bewerbungsformular benutzen, das aktualisiert unter Dokumente-Spitzensport zu finden ist. Jede/r Bewerber/in erhält spätestens nach drei Tagen eine Eingangsbestätigung. Sollte dies nicht erfolgen, bitte noch einmal nachfragen.

Die Trainerratssitzung ist für Mitte November (12.-13.11.) geplant, die Berufung der Kader für das Jahr 2017 soll bis spätestens Ende November erfolgen.

Die Bewerbung ist an spitzensport@orientierungslauf.de zu richten.


Mehr:
Link Dokumente

Autor: Heidrun Finke
Eingestellt am 17.10.2016

© 2001-2017 TK OLImpressum