Orientierungslauf in Deutschland


Helmut Conrad holt Gold zur Senioren-WM

Medaillengarant Helmut Conrad (USV TU Dresden) hat auch bei der diesjährigen Senioren-WM über die Sprintdistanz zugeschlagen. Mit klarem Vorsprung gewann der Altmeister in der Altstadt von Tallinn. Michael Finkenstädt (OLV Uslar) holte die Silbermedaille.

Siegerehrung mit Helmut Conrad
Siegerehrung mit Helmut Conrad  Foto: USV TU Dresden

Nach der Eröffnung der Titelkämpfe am Samstag folgte am Sonntag der Qualifikationslauf über die Sprintdistanz. Austragungsort war der Kadrirou-Park mit seinem gepflegten Blumenrabatten und Wasserspielen. Im herrschaftlichen Gelände mit vielen Wegen führten die Routen auch durch das Foyer des estnischen Kunstmuseums.

Das Finale führte heute durch die historische Altstadt Tallins mit seinen typischen Pflasterstraßen, Parks und dem kleinteiligen Dombezirk. Aus deutscher Sicht zeigten Helmut Conrad (H75) und Michael Finkenstädt (H50) einmal mehr sehr starke Leistungen und gewannen Gold und Silber für Deutschland.

Insgesamt nahmen 3790 Orientierungsläufer aus 44 Ländern in der historischen Hauptstadt der estnischen Republik an den Qualifikationswettbewerben und Finalläufen teil.

Nach einem Ruhetag folgt am Mittwoch der erste Qualifikationslauf über die Langdistanz.


Mehr:
Homepage Veranstaltung
Detailierter Artikel Senioren-WM
Videos Veranstaltung

Autor: Daniel Härtelt  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 08.08.2016


 © 2001-2017 TK OLImpressum