Orientierungslauf in Deutschland


Internationaler 3-Tage-OL bei Pulsnitz

Rund 700 Orientierungsläufer aus insgesamt 8 Nationen werden am kommenden Pfingstwochenende in das sächsische Pulsnitz reisen. Auf dem Programm stehen ein Bundesranglistenlauf über die Mitteldistanz, ein Bundesranglistenlauf über die Langdistanz und ein abschließendes Jagdstartrennen.

Logo Veranstaltung
Logo Veranstaltung

Die einzelnen Etappen werden alle im Wald rund um das Forsthaus Luchsenburg ausgetragen. Die ersten beiden Etappen werden vorwiegend auf den Hängen der Erhebungen „Ohorner Steinberg“, „Hochstein“ und „Steinhübel“ stattfinden, deren klangvolle Namen das vorherrschende Gelände treffend bezeichnen. Beim Jagdstart, ausgetragen als verkürzte Langstrecke, wird es dann durch flacheres Gelände gehen, dass durch viele Gräben und Bachläufe geprägt ist.

In den Jugend- und Eliteklassen sind die Wettkämpfe wichtige Sichtungsläufe auf dem Weg zur Jugend-EM (JEM) in Polen, Junioren-WM (JWM) in der Schweiz und zur WM in Schweden. Aus diesem Grund werden bei den Damen die JWM-Aspirantinnen Dorothea Müller (Post SV Dresden), Ellen Klüser und Weltcup-Teilnehmerin Patricia Siegert (beide USV TU Dresden) in der Hauptklasse starten. Es wird spannend, wie sie sich gegen die amtierende Deutsche Mittelstreckenmeisterin Resi Rathmann (SC Schmalkalden 04) oder die sehr erfolgreich in die Saison gestartete Patricia Nieke (USV TU Dresden) behaupten können. Aber auch die erfahrenen Läuferinnen Hanka Straube (SV Lengefeld) und Anne Heinemann (SV Robotron Dresden) sowie in der Mitteldistanz Karin Schmalfeld (BSV Halle-Ammendorf) werden um die vorderen Plätze mitlaufen wollen.

Auch bei den Herren zeichnen sich anhand der Meldelisten spannende Läufe ab. An den Start in der 3-Tage-Wertung gehen die Nationalläufer Christoph Brandt (SSV Planeta Radebeul), Moritz Döllgast (TV Oberbexbach), Bjarne Friedrichs (MTV Seesen) und Philipp Müller (Post SV Dresden), der seine aktuell gute Form bereits bewiesen hat. Auch Sören Lösch (USV Jena) wird um die vorderen Plätze mitlaufen. In der Mitteldistanz werden sich weiterhin Sören Riechers (Bielefelder TG) und Marvin Goericke (Berliner TSC) in die Entscheidung einmischen.

Neben den Wettkämpfen lohnen sich ein Spaziergang durch die Pfefferkuchenstadt Pulsnitz und Ausflüge in die nähere Umgebung, wie zum Barockschloss Rammenau, nach Bautzen, Radeberg oder Dresden, um nur einige der vielfältigen Möglichkeiten zu erwähnen.


Mehr:
Homepage Veranstaltung

Autor: Myrea Richter
Eingestellt am 13.05.2016

© 2001-2017 TK OLImpressum