Orientierungslauf in Deutschland


OL und Smartphone - die besten Apps (2)

Einen Orientierungslauf organisieren, Zwischenzeiten nehmen und die Ergebnisse übersichtlich zur Verfügung stellen. Zentrales Element dafür ist das eigene Smartphone. Geht nicht? Mit der passenden App ist es möglich!

Equipment zum OL
Equipment zum OL  Foto: Homepage SI-Droid

„SI Droid Event“ ist eine praktische App, um Trainings und kleine Wettkämpfe mit Sportident zu organisieren. Man spart sich den Laptop mit der entsprechenden Software - vor allem dann sehr praktisch, wenn es keinen Stromanschluss gibt.

Gelaufen wird im „Trainingsmodus“ von Sportident. Das Smartphone wird einfach wie sonst der Laptop oder der Drucker an die Auslesestation angeschlossen. Besonders elegant gelöst ist hier die Bahnzuordnung - im Prinzip erkennt die App selbst, welche Bahn gelaufen wurde und sortiert den Läufer automatisch in die Ergebnisliste ein.

Richtig genial wird es, wenn auf dem SI-Chip schon der Name des Läufers einprogrammiert ist, denn dann spart man sich auch diese Eingabe.

Auswertung nach dem Lauf
Auswertung nach dem Lauf  Foto: Homepage SI-Droid

Der Organisator hat im Nachhinein alle Änderungsmöglichkeiten in der Ergebnisliste bis hin zu völliger „Überschreibung“ von Zwischenzeiten oder dem „Erfinden“ von Läufern. Man sollte die App daher nur für kleine Läufe nehmen.

Entwickler: Johann Jacobson
Kosten: 3,00 € im Google Play Store

Habt ihr auch eine Lieblings-App für den Orientierungslauf? Dann stellt sie doch hier vor! Sendet dazu einfach eine Mail mit einer kurzen Beschreibung an presse@orientierungslauf.de.


Mehr:
SI Droid Event

Autor: Ingo Horst & Daniel Härtelt
Eingestellt am 26.03.2016


 © 2001-2016 TK OLImpressum