Orientierungslauf in Deutschland


Erfolgreicher Saisonauftakt der Damen

Mit der Teilnahme an der Radebeuler Saisoneröffnung, zahlreichen neuen Ideen und Impulsen zum alltäglichen Training, einem erfolgreichen Bahntest und nicht zuletzt einem großartigen Team-Spirit wird das Damenkader-Wochenende durchweg positiv bewertet.

Der Kader startet in die neue Saison. (Archivbild)
Der Kader startet in die neue Saison. (Archivbild)  Foto: Fred Härtelt

Bei der Radebeuler Saisoneröffnung am Samstagvormittag war für die Meisten nicht die Zeit entscheidend, da am darauf folgenden Sonntag der Bahntest auf dem Programm stand. Dennoch boten die gelungenen Strecken Stoff für ausführliche Diskussionen am Abend.

Zur Präsentation von Karin Schmalfeld am Nachmittag stand insbesondere das hochintensive Intervalltraining im Fokus. Die zahlreichen Studien waren für viele Kaderläufer sehr aufschlussreich, sodass viele demnächst Erfahrung mit dieser Trainingsform sammeln werden. Zusätzlich wurde die Integration des Krafttrainings, Form, Häufigkeit und Intensität, diskutiert.

Den Abschluss des Wochenendes bildete der sonntägliche Bahntest. Ziel war, dass möglichst Viele die WM-Waldnorm von 19:30 min unterbieten. Dabei wurde die Laufnorm für die WM-Teilnahme bereits frühzeitig von Sabine Rothaug (OSC Kassel) und Arntraut Götsch (USV Jena) erfüllt. Die zahlreichen guten Zeiten zeigen, dass das Training größtenteils gut läuft und lassen auf eine erfolgreiche Saison hoffen!

Die Ziele sind für das neue Jahr klar definiert. (Archivbild)
Die Ziele sind für das neue Jahr klar definiert. (Archivbild)  Foto: Fred Härtelt

Dass beim Damenkader-Wochenende fast der gesamte B-Kader und die Infogruppe anwesend waren, zeigt, dass die Möglichkeit, gezielt und "ungestört" miteinander an spezifischen Problemstellungen zu arbeiten, von den Damen sehr geschätzt wird. Die große geografische Streuung der Athleten ist eine Herausforderung, speziell für den Damen-Kader, dessen Mitglieder sich eher selten vollzählig zusammenfinden.

Mit den guten Zeiten, neuen Trainingsideen und einem neu gewonnen Motivationsschub blickt der Kader positiv und voller Vorfreude auf die kommende Saison!

Ein großer Dank gilt dem Damentrainer Jan Birnstock für die Organisation, dem Förderverein OL für finanzielle Unterstützung, Herrentrainer Andreas Lückmann für Hilfe bei der Logistik und beim Halten der richtigen Geschwindigkeit am Sonntag, und vor allem Karin Schmalfeld für ihre Bereitschaft, ihr Wissen und Können mit dem Damen-Kader zu teilen.

Ergebnisse 5000 m:

Patricia Siegert (USV TU Dresden): 18:42 min
Sabine Rothaug (OSC Kassel): 19:09 min
Arntraut Götsch (USV Jena): 19:18 min
Dorothea Müller (Post SV Dresden): 19:25 min
Anne Kunzendorf (Gundelfinger TS): 19:49 min
Patricia Nieke (USV TU Dresden): 21:14 min
Josephine Greiner (OSC Kassel): 21:17 min


Mehr:
Nationalteam Orientierungslauf

Autor: Nationalteam
Eingestellt am 17.03.2016


 © 2001-2016 TK OLImpressum