Orientierungslauf in Deutschland


Voll gepacktes Saisonfinale in Bad Harzburg

Junior European Cup (JEC), Finale Deutsche Park Tour, Deutsche Meisterschaften Langdistanz, der neue Schüler-Cup und der Deutschland-Cup - was wie das Wettkampfprogramm für mehrere Wochen klingt, verdichtet sich an diesem Wochenende in Bad Harzburg. Von Freitag, 9. Oktober, bis Sonntag, 11. Oktober, wartet das nationale Saisonfinale mit einem vollgepackten Programm auf, gekrönt von einem internationalen Jugendwettkampf mit den besten Nationalmannschaften und eventuell künftigen Weltmeistern.

Start zum Deutschland-Cup 2011. Vier Jahre später ist der MTK Bad Harzburg erneut Gastgeber von DM und D-Cup und wie 2003 auch vom JEC. Der Start zum D-Cup 2015 könnte wieder ähnlich sonnig werden.
Start zum Deutschland-Cup 2011. Vier Jahre später ist der MTK Bad Harzburg erneut Gastgeber von DM und D-Cup und wie 2003 auch vom JEC. Der Start zum D-Cup 2015 könnte wieder ähnlich sonnig werden.  Foto: Gietemann/Goslarsche Zeitung

Los geht es am Freitag mit dem Sprint. Den Auftakt machen die mehr als 200 JEC-Teilnehmer aus 19 Nationen. Ab 14 Uhr wird im Stadtgebiet von Bad Harzburg um den Sieg gesprintet. Zuschauer im Kurpark sind gerne gesehen.
Die Sieger auf der JEC-Langdistanz werden samstags ab 9.30 Uhr ermittelt. Am Sonntag finden ab 9 Uhr die Staffelentscheidungen statt, die nicht wie in den Einzelläufen in den Klassen M/W18 und 20, sondern nur in M/W20 ausgetragen werden. Favoriten auf die Podestplätze sind hier sicher Schweden, Russland, Dänemark und die Schweiz. Für Deutschland geht ein Team aus 21 Athleten, betreut von vier Trainern, ins Rennen. Neben international erfahrenen Nationalläufern wie Moritz Döllgast (TV Oberbexbach), Erik Döhler (TUS Karlsruhe-Rüppurr), Dorothea Müller (Post SV Dresden) oder Lokalmatadorin Birte Friedrichs (MTV Seesen) werden auch neue Gesichter mit dabei sein, die zum ersten Mal die deutschen Farben vertreten. Ziel ist daher neben der einen oder anderen möglichen Top-15-Platzierung das Sammeln von Erfahrungen für zukünftige internationale Einsätze.

Das offizielle Logo der nationalen Wettkämpfe des Wochenende.
Das offizielle Logo der nationalen Wettkämpfe des Wochenende.

Parallel dazu verläuft das Programm für die nationalen Teilnehmer. Ab 16 Uhr gehen am Freitag die Teilnehmer auf freier Startliste ins Finale der Deutschen Park Tour. Aufgrund der einsetzenden Dämmerung und der für Freitag vorhergesagten noch nicht optimalen Witterungsbedingungen wird der letzte Start gegen 18 Uhr sein.
Am Samstag (dann bei vorhergesagten idealen Witterungsbedingungen) geht der erste Starter bei den Deutschen Meisterschaften um 12.30 Uhr ins Rennen. Bei den Damen gelten Anne Kunzendorf (Gundelfinder Turnerschaft) und Arntraud Götsch (USV Jena) als Favoritinnen in der Elite, spannend ist auch die Frage, wie gut Altmeisterin Karin Schmalfeld (BSV Halle-Ammendorf) in Form ist. Bei den Herren können sich Sören Lösch (USV Jena), Christoph Brandt (SSV Planeta Radebeul) und Matthias Kretzschmar (Post SV Dresden) Hoffnungen auf den Titel machen, ein besonderes Augenmerk liegt auf Lokalmatador Bjaren Friedrichs (MTV Seesen), der in heimischen Harzbergen nicht nur eine Medaille holen will.

Das offizielle Logo des JEC.
Das offizielle Logo des JEC.

Ab Sonntag geht es um 10 Uhr mit dem Deutschland-Cup los, der mit einem neuen Regelwerk ausgetragen wird. Wird der Abonnement-Sieger Post SV Dresden beeindrucken? Nicht nur das ist die spannende Frage, sondern auch, wie gut der neue Schüler-Cup einschlägt. Angesichts von 26 gemeldeten Teams ist die Akzeptanz vor der Premiere hoch.
Insgesamt 1200 Orientierungsläufer kommen zu dem Wochenende in den Harz und werden erprobte Anlagen nutzen. Denn schon vor drei Jahren haben der Bad Harzburger Kurpark und der Hunebergsteinbruch 4500 Orientierungsläufer bei den Senioren-Weltmeisterschaften erlebt. Was nicht bedeutet, dass es keine neuen Gelände für das Veranstaltungswochenende gibt. Insbesondere bei der Langsdistanz warten viele neue, knifflige Felspassagen gerade auf die Läufer der längeren Strecken.

Die aktuelle Flüchtlingsproblematik hat auch diese Veranstaltung eingeholt. So musste die Ausschilderung zum Massenlager noch kurzfristig umetikettiert werden, da die Formulierung zu Missverständnissen bei Passanten führte. Wer der Ausschilderung zum Massenlager folgen will, achte jetzt bitte auf die Wegweisung "Unterkunft Sportveranstaltung DM OL 2015".
Verfolgt werden können die Wettkämpfe über die Live-Ergebnisse auf den Veranstaltungs-Webseiten.


Mehr:
Homepage des JEC
Homepage der Deutschen Meisterschaft, Deutschland- und Schüler-Cup sowie DPT-Finale.

Autor: Nina Döllgast und Eike Bruns
Eingestellt am 08.10.2015

© 2001-2017 TK OLImpressum