Orientierungslauf in Deutschland


Sprintfinale ohne deutsche Teilnehmer

Zum Auftakt der Weltmeisterschaften in Schottland verpassten alle deutschen Läufer eine Platzierung unter den besten 15 ihrer Vorläufe. Somit wird am Sonntag kein Deutscher im Finale über die Sprintdistanz zu sehen sein. Nach einem technisch fordernden Rennen mussten mehrere große Namen die Segel streichen.

Susen Lösch auf den letzten Metern.
Susen Lösch auf den letzten Metern.  Foto: Fred Härtelt

Ein wenig ratlos stand das deutsche Team am Freitagabend im Zielgelände in Forres zusammen. Nach eigener Einschätzung sind sowohl Susen Lösch (USV Jena), Anne Kunzendorf (Gundelfinger TS), Sabine Rothaug als auch Bojan Blumenstein (beide OSC Kassel) ohne größere Fehler über ihre Qualifikationsbahnen gekommen. Trotzdem fehlten zwischen 15 und 30 Sekunden zum Einzug in das Finale. Als mögliche Ursachen wurden noch im Zielgelände die Mikroroutenwahl sowie das Zusammenspiel zwischen Laufgeschwindigkeit und technischer Verarbeitung der Informationen analysiert.

Anne Kunzendorf beim Zieleinlauf.
Anne Kunzendorf beim Zieleinlauf.  Foto: Fred Härtelt

In der typisch schottischen Kleinstadt Forres mussten alle Läufer durch zwei unterschiedlich aufgebaute Wohngebiete orientieren. Auf dem Verbindungsstück dazwischen galt es eine längere Routenwahlaufgabe zu lösen. Durch kleinere Unsicherheiten in den Wohngebieten gelang es keinem deutschen Läufer durchweg die höchstmögliche Geschwindigkeit zu laufen. Eine stabile Leistung reichte aus deutscher Sicht an diesem Tag nicht für einen Finaleinzug. Aber auch einige hochgehandelte Namen aus Skandinavien scheiterten am Freitagabend in Forres an der Hürde Top15.

Die meisten möglichen Medaillenkandidaten liefen zumindest äußerlich relativ entspannt in das Ziel ein. Im Herrenrennen lagen in allen drei Vorläufen gerade einmal 54 Sekunden zwischen dem ersten und letzten Qualifikanten. Bei den Damen betrug die Differenz immerhin 1:44 min.

Am Samstag wird die WM offiziell eröffnet. Ab 17:45 Uhr mitteleuropäischer Zeit (MESZ) findet die Eröffnungszeremonie statt. Kurz nach 19 Uhr (MESZ) wird mit der Sprintstaffel eines der zuschauerfreundlichsten Spektakel gestartet. Das deutsche Team steht mit Sabine Rothaug, Anne Kunzendorf, Bojan Blumenstein und Christoph Punsch (TuS Lübbecke) in Nairn am Start.

Bojan Blumenstein schafft den Sprung unter die Top15 nicht.
Bojan Blumenstein schafft den Sprung unter die Top15 nicht.  Foto: Fred Härtelt

Ergebnisse


Damen

Vorlauf 1

1.	M. Alm			Dänemark	12:44 min
15. I. Scott Neuseeland 14:29 min
21. S. Lösch Deutschland 14:56 min


Vorlauf 2

1.	T. Alexandersson	Schweden	13:31 min
15. M. Moreira Portugal 15:15 min
19. A. Kunzendorf Deutschland 15:31 min


Vorlauf 3

1. M. Kauppi		Finnland	13:45 min
15. R. Effeny Australien 15:13 min
19. S. Rothaug Deutschland 15:43 min


Herren

Vorlauf 2

1. K. Jones		Großbritannien	11:44 min
15. H. Gremmel Österreich 12:38 min
21. B. Blumenstein Deutschland 12:53 min


Mehr:
Homepage Veranstaltung
Detaillierte Informationen zur Qualifikationen im Sprint
Livecenter

Autor: Daniel Härtelt  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 31.07.2015

© 2001-2017 TK OLImpressum