Orientierungslauf in Deutschland


JEM Auftakt mit Langdistanz

Beim Auftakt der Jugendeuropameisterschaft (JEM) gingen in Rumänien die Goldmedaillen auf der Langdistanz an Frankreich, Finnland, Schweden und die Tschechische Republik. Die besten Platzierungen für das deutsche Team holten am Freitag die Dresdnerinnen Dorthea Müller (11. Platz / Post SV Dresden), Ellen Klüser (14. Platz) und Patricia Siegert (19. Platz / beide USV TU Dresden).

Logo JEM
Logo JEM

Bester deutscher Herr war Veit Slodowski (USV Jena) auf Rang 23 in der Kategorie M-18. Weitere Top 30 Platzierungen gelangen Mareike Seeger (Baiersdorfer SV), Franz Gawlitza (SV Robotron Dresden) und Ann-Charlotte Spangenberg (TG 1860 Münden). In einer Regen- und Schlammschlacht an den rumänischen Hängen galt es zunächst im feingliedrigen Hanggelände Rinnen und Nasen korrekt zuzuordnen. Im Mittelteil folgte auf allen Bahnen eine lange Routenwahlentscheidung. Die meisten deutschen Läufer starteten zunächst gut ins Rennen, einige verloren jedoch bei diesem langen Übergang zu viel Zeit auf die Spitze. Im Schlussteil beider Damenbahnen sorgte eine "böse" Zaunfalle dafür, dass das Gesamtklassement auf der letzten Postenverbindung nochmal völlig über den Haufen geworfen wurde.

Heute werden ab 9:30 Uhr Ortszeit (8.30 MESZ) in allen vier Kategorien deutsche Staffeln an den Start gehen. Besonders aussichtsreich sind dabei die W-16 mit Schlussläuferin Ellen Klüser und die W-18 mit Dorothea Müller auf der letzten Schlaufe. Ziel des deutschen Teams ist ein Diplomrang unter den ersten sechs.

Ergebnisse



M-16

1.  Guilhem Elias	France		47:16 min
2. Chamuel Zbinden Switzerland +00:38
3. Pierre Erbland France +01:09
30. Franz Gawlitza Germany +10:32
42. Henning Kapischke Germany +14:12
51. Riccardo Casanova Germany +18:37
66. Dennis Bräuer Germany +22:54


M-18

1. Olli Ojanaho		Finland		47:25 min
2. Hakon Raadal Bjorlo Norway +04:03
3. Rafael Dobnik Austria +04:04
23. Veit Slodowski Germany +09:27
69. Lukas Janischowsky Germany +23:00
79. Joris Hochstetter Germany +27:05
87. Colin Kolbe Germany +30:05


W-16

1. Tereza Janosikova		Czech Republic	38:49 min
2. Jasmina Gassner Austria +00:49
3. Andreya Dyaksova Bulgaria +03:33
14. Ellen Klüser Germany +04:22
30. Ann-Charlotte Spangenberg Germany +15:17
45. Hannah Hänsel Germany +19:05
- Meike Hennseler - verletzt


W-18

1. Amanda Berggren	Sweden		51:24 min
2. Amy Nymalm Finland +00:20
3. Hanna Hugosson Sweden +00:26
11. Dorothea Müller Germany +03:31
19. Patricia Siegert Germany +05:26
27. Mareike Seeger Germany +07:50
53. Isabel Seeger Germany +20:01


Mehr:
Homepage Veranstaltung
LiveCenter

Autor: Thomas Rewig
Eingestellt am 27.06.2015

© 2001-2017 TK OLImpressum