Orientierungslauf in Deutschland


Zweite Weltcuprunde in Norwegen und Schweden

Vom 03. bis 07. Juni findet im norwegischen Halden sowie im schwedischen Lysekil und Munkedal die zweite Weltcuprunde statt. Bei den insgesamt vier Wettkämpfen wird Deutschland durch ein relativ großes Team vertreten.

Sabine Rothaug bei der WM 2014
Sabine Rothaug bei der WM 2014  Foto: Fred Härtelt

Dass die Weltmeisterschaften 2016 in Strömstad genau zwischen den genannten Austragungsorten des Weltcups liegen, ist sicherlich kein Zufall. Ein sehr großes Starterfeld von nicht weniger als 164 Herren und 126 Damen wird die Wettkämpfe als Vorbereitung auf den Höhepunkt des nächsten Jahres nutzen. Die Läufer erwartet ein abwechslungsreiches Programm bestehend aus einer Langstrecke (03.06.) südlich von Halden, einer Sprint-Staffel (05.06.) rund um die Fredriksten-Festung in Halden, einem Sprint (06.06.) im schwedischen Küstenort Lysekil sowie einer Mittelstrecke (07.06.) im schwedischen Munkedal.

Die deutsche Mannschaft wird auf weiblicher Seite von Arntraut Götsch und Susen Lösch (beide USV Jena), Sabine Rothaug (OSC Kassel) und Christiane Tröße (SV TU Ilmenau) sowie auf männlicher Seite von Bojan Blumenstein (OSC Kassel), Bjarne Friedrichs (MTV Seesen), Matthias Kretzschmar (Post SV Dresden) und Sören Riechers (Bielefelder TG) vertreten. Die ebenfalls nominierten Läufer Robert Krüger (SSV Planeta Radebeul) und Christoph Prunsche (TuS Lübbecke) mussten die Teilnahme aufgrund von Verletzungen leider kurzfristig absagen. Dennoch kann Deutschland durch die vier gemeldeten Damen und vier Herren genau zwei Sprint-Staffeln ins Rennen schicken und ist in allen anderen Disziplinen zahlreich vertreten.

Aus medialer Sicht werden die Läufe durch ein Livetracking zu verfolgen sein. Eine Übertragung von TV-Bildern wird nicht angeboten werden. Die Langdistanz wird am Mittwoch ab 10 Uhr ausgetragen.


Mehr:
Homepage Veranstaltung
LiveCenter

Autor: Matthias Kretzschmar
Eingestellt am 02.06.2015

© 2001-2017 TK OLImpressum