Orientierungslauf in Deutschland


Frühlingshafter Saisonauftakt in Portugal

Das Portugal O-Meeting (POM) fand schon traditionell am vergangenen Faschings-Wochenende mit über 2000 Teilnehmern aus 26 Nationen statt. Bei den Wettkämpfen rund um Mira, etwa 100 Kilometer südlich von Porto an der Atlantikküste gelegen, waren auch 29 Deutsche Starter vertreten. Die Gesamtsiege in den Eliteklassen gingen an Aaro Asikainen und Minna Kauppi (beide Finnland).

Sören Lösch beim POM
Sören Lösch beim POM  Foto: Christiane Deubel

In der Herren-Elite hatten über 200 Läufer gemeldet, sodass diese entsprechend der aktuellen Weltrangliste in die „Super-Elite“ und die „Elite“ geteilt wurde. Sören Lösch (USV Jena), Bjarne Friedrichs (MTV Seesen), Bojan Blumenstein (OSC Kassel) und Immanuel Berger (Gundelfinger Turnerschaft) schafften den Sprung in die „Super-Elite“. In der „Elite“ war darüber hinaus noch Philipp Müller (Post SV Dresden) vertreten. In der Damen-Elite starteten Anne Kunzendorf (Gundelfinger Turnerschaft) und Arntraut Götsch (USV Jena) in den flachen, schnell belaufbaren, teils aber auch sehr grünen Dünenwäldern.

Sören Lösch lief in der „Super-Elite“ nach 4 Etappen auf den 23. Platz von 110 Startern. Die weiteren Deutschen in der Gesamtwertung platzierten sich nach drei Langdistanzen von bis zu 18 Kilometern Länge und einer 8 Kilometer langen Mitteldistanz auf den Plätzen 31 (Bjarne Friedrichs) und 48 (Immanuel Berger). Bojan Blumenstein, nach 3 Tagen zwischen beiden klassiert, konnte beim abschließenden Jagdstart nicht mehr an den Start gehen. Philipp Müller erreichte mit vergleichbaren Leistungen in der schwächeren „Elite“ den 7. Platz.

Kartenausschnitt 4.Etappe
Kartenausschnitt 4.Etappe

Bei den Damen erreichte Anne Kunzendorf Rang 38 unter 122 Starterinnen. Mit einer starken letzten Etappe kam ihr die Wahl-Norwegerin Arntraut Götsch in der Gesamtwertung wieder sehr nah – sie wurde am Ende 40.

Mark Otto (Kaulsdorfer OLV) war als einziger Deutscher Junioren-Kader vertreten. Er erreichte in der H20 den 8. Gesamtrang, war aber mit seinen Rückständen auf den siegreichen Sven Hellmüller (Schweiz) nicht zufrieden. Lars Maiwald (TV Mönchweiler) wurde 10. in der H16. Das beste Deutsche Altersklassen-Ergebnis erreichte Michael Finkenstädt (OLV Uslar) als 4. in der H50.


Mehr:
Homepage Veranstaltung

Autor: Bjarne Friedrichs, Sören Lösch & Daniel Härtelt
Eingestellt am 19.02.2015

© 2001-2017 TK OLImpressum