Orientierungslauf in Deutschland


Schweden und Russland gewinnen Staffel

Zum Abschluss der Weltmeisterschaften im Ski-Orientierungslauf im norwegischen Hamar haben sich bei den Damen Schweden und bei den Herren Russland dieTitel gesichert. Unerwartet Bronze gab es bei den Herren für Tschechien.

Luftsprung auf der Ziellinie: Kirill Veselov (re.), Eduard Khrennikov (li.) und Andrey Lamov holen Gold in der Herrenstaffel.
Luftsprung auf der Ziellinie: Kirill Veselov (re.), Eduard Khrennikov (li.) und Andrey Lamov holen Gold in der Herrenstaffel.  Foto: Eike Bruns

Enge Loipen, enge Posten, da hat es am Sonntag zum Abschluss der Weltmeisterschaften, Junioren-Weltmeisterschaften und Jugend-Europameisterschaften einige Teams aus der Wertung geworfen. Prominenteste Beispiele waren bei den Herren Finnland und Norwegen. Aber auch die deutsche Staffel kam nicht in die Wertung.
Gold sicherten sich ungefährdet die Russen in der Besetzung Kirill Veselov, Altmeister Eduard Khrennikov und Doppelgoldmedaillengewinner Andrey Lamov. Rang zwei ging an Schweden. Vom Ausfall der Favoriten profitierten die Tschechen, deren Schlussläufer Jiri Bouchal erst nach mehreren Sekunden begriff, dass er seine Staffel aufs Podium gelaufen hatte.
Bei den Damen lief es eher wie erwartet. In der Besetzung Frida Sandberg, Tove Alexandersson und Josefine Engström ließ Schweden der Konkurrenz keine Chance. Silber ging an Finnland, Bronze an Russland.

Tove Alexandersson (li.) übergibt an Josefine Engström, die den Titel für Schweden nach Hause läuft.
Tove Alexandersson (li.) übergibt an Josefine Engström, die den Titel für Schweden nach Hause läuft.  Foto: Eike Bruns

Bei den Junioren-Weltmeisterschaften gewann bei den Damen Russland vor Finnland und Schweden, bei den Herren siegte Russland vor Finnland und Norwegen. In der Wertung der Jugend-Europameisterschaften holte bei den Damen Russland Gold. Groß war die Freude beim Silbermedaillengewinner Schweiz, Bronze ging an Gastgeber Norwegen. Bei den Herren siegte Schweden vor Finnland und Russland.

Christiane Tröße (li.) übergibt an Pia Buchholz. Am Ende reicht es für die deutschen Damen zu Rang zwölf.
Christiane Tröße (li.) übergibt an Pia Buchholz. Am Ende reicht es für die deutschen Damen zu Rang zwölf.  Foto: Eike Bruns

Deutschland hatte bei den Weltmeisterschaften je ein Damen- und ein Herrenteam an den Start geschickt. Seit elf Jahren gab es keine deutsche Damenstaffel mehr bei einer WM. Dieses Mal reichte es für das Team in der Besetzung Christiane Tröße (SV TU Ilmenau), Pia Buchholz und Rieke Bruns (beide MTK Bad Harzburg) für Rang zwölf. Pech hatten hingegen die Herren in der Besetzung Bernd Kohlschmidt (SV Robotron Dresden), Matti und Eike Bruns (beide MTK), die aufgrund eines überlaufenen Postens aus der Wertung genommen werden mussten und so Platz 14 verpassten.
Am Sonntagabend gehen die Titelkämpfe mit dem traditionellen Bankett zu Ende.


Mehr:
Homepage der Weltmeisterschaften, Junioren-Weltmeisterschaften und Jugend-Europameisterschaften im Ski-Orientierungslauf 2015
Ergebnisse der Staffel der Weltmeisterschaften, Junioren-Weltmeisterschaften und Jugend-Europameisterschaften im Ski-Orientierungslauf 2015
Livecenter der Weltmeisterschaften, Junioren-Weltmeisterschaften und Jugend-Europameisterschaften im Ski-Orientierungslauf 2015

Autor: Eike Bruns  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 15.02.2015

© 2001-2017 TK OLImpressum