Orientierungslauf in Deutschland


Finnen dominieren die Mitteldistanz

Die Mitteldistanz bei den Weltmeisterschaften im Ski-Orientierungslauf stand klar im Zeichen der Finnen, die bei den Herren und in einem Herzschlagfinale bei den Damen die Titel holten. Etwas bunter waren die Podien bei den gleichfalls im norwegischen Hamar ausgetragenen Jugend-Europameisterschaften und Junioren-Weltmeisterschaften.

Der Finne Staffan Tunis sichert sich mit Vorsprung den Weltmeistertitel über die Mitteldistanz
Der Finne Staffan Tunis sichert sich mit Vorsprung den Weltmeistertitel über die Mitteldistanz  Foto: Eike Bruns

Staffan Tunis konnte sich am Samstag auf der Mitteldistanz am Ende klar vor dem Bulgaren Stanimir Belomazhev die Goldmedaille sichern. Bronze ging an den Gewinner der Langdistanz, dem Norweger Lars Moholt. Die Mitteldistanz wurde als Massenstartrennen mit Schlaufen ausgetragen - bei den Herren vier, bei den Damen drei. Durch die häufigen Durchläufe im Ziel bekam die Mitteldistanz schon eher den Charakter eines Sprints. Zudem wurden bei idealen Winterbedingungen die geschätzten Siegerzeiten ausnahmslos unterboten.
Der Spannung tat das keinen Abbruch - im Gegenteil. Bei den Damen trennten die drei Medaillengewinnerin nur 1,5 Sekunden. Den Finnen dürfte es egal gewesen sein, denn sie gewannen alle drei Medaillen. Erst nach längerer Zeit für die Auswertung des Zielfotos stand fest, dass sich Milka Reponen hauchdünn vor ihrer Teamkameradin Marjut Turunen die Goldmedaille gesichert hatte. Mit bloßem Auge zu erkennen war, dass Bronze an die eigentlich favorisierte Mervi Pesu ging. Die ebenso favorisierten Schwedinnen spielten beim Kampf um die ersten sechs Plätze keine Rolle.

Herzschlagfinale: Milka Reponen (re.) setzt sich hauchdünn vor ihrer Teamkameradin Marjut Turunen durch.
Herzschlagfinale: Milka Reponen (re.) setzt sich hauchdünn vor ihrer Teamkameradin Marjut Turunen durch.  Foto: Matti Bruns

Bei den Junioren-Weltmeisterschafte holte sich bei den Damen die Schwedin Isabel Salen ihr zweites Gold. Silber und Bronze gingen an ihre Teamkameradinnen Ellen Sarenmark und Hanna Eriksson. Der Russe Aleksandr Pavlenko siegte bei den Herren vor dem Finnen Aleksi Karppinen und dem Norweger Audun Heimdal. Bei der Jugend-Europameisterschaft gewann bei den Damen die Russin Alexandra Rusakova vor Anna Petrova, ebenfalls aus Russland, und Veera Klemettinen aus Finnland. Der Finne Tommi Härkönen siegte bei den Herren vor seinem Teamkameraden Niilo Ojanaho und dem Tschechen Ondrej Stary.

Pechvogel des Tages: Pia Buchholz überläuft einen Posten und verpasst ihre beste Jugend-EM-Platzierung.
Pechvogel des Tages: Pia Buchholz überläuft einen Posten und verpasst ihre beste Jugend-EM-Platzierung.  Foto: Eike Bruns

Das deutsche Team hatte etwas Pech. Allen voran Pia Buchholz (MTK Bad Harzburg), die vor ihrer besten Platzierung bei diesen Jugend-Europameisterschaften stand, aber aufgrund eines vergessenen Postens aus der Wertung genommen wurde. Auch ihrem Vereinskameraden Matti Bruns fehlte das Glück. Er büßte Zeit wegen eines kaputten Stocks ein, kam aber als 33. zu seiner besten Platzierung bei diesen Jugend-Europameisterschaften.
Bei den Weltmeisterschaften der Erwachsenen verpasste bei den Damen Rieke Bruns (MTK) als 31. kanpp den Sprung unter die ersten 30. Christiane Tröße (SV TU Ilmenau), die gerade zum Team dazugestoßen war, kam auf Rang 32, Tanja Bucholz (MTK) wurde 40.
Bei den Herren kamen Bernd Kohlschmidt (SV Robotron Dresden) und Eike Bruns (MTK) auf die Plätze 39 und 44.
Am Sonntag steht zum Abschluss die Staffel auf dem Programm. Die Damen starten in der Reihenfolge Christian Tröße, Pia Bucholz und Rieke Bruns, die Herren in der Reihung Bernd Kohlschmidt, Matti und Eike Bruns. Start ist ab 9.30 Uhr.


Mehr:
Homepage der Weltmeisterschaften, Junioren-Weltmeisterschaften und Jugend-Europameisterschaften im Ski-Orientierungslauf 2015
Ergebnisse der Mitteldistanz der Weltmeisterschaften, Junioren-Weltmeisterschaften und Jugend-Europameisterschaften im Ski-Orientierungslauf 2015
Livecenter der Weltmeisterschaften, Junioren-Weltmeisterschaften und Jugend-Europameisterschaften im Ski-Orientierungslauf 2015

Autor: Eike Bruns  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 14.02.2015

© 2001-2017 TK OLImpressum