Orientierungslauf in Deutschland


Weltcup-Auftakt in Australien

Während in Europa der Winter mit all sein Vor- und Nachteilen Einzug gehalten hat, genießen die Bewohner der Südhalbkugel die teilweise hochsommerlichen Bedingungen. Am Freitag startet der Weltcup im Orientierungslauf in Tasmanien mit deutscher Beteiligung in die Saison 2015. Ab 6 Uhr mitteleuropäischer Zeit (16 Uhr Ortszeit) findet in Launceston die Qualifikation über die Sprintdistanz statt.

Atemberaubende Landschaft in Australien
Atemberaubende Landschaft in Australien  Foto: Fred Härtelt

Für eine Top-Platzierung in der Gesamtwertung des Weltcups sind die ersten Läufe über die Sprint-, Mittel- und Langdistanz sehr relevant. Daher ist es nicht weiter verwunderlich, dass die starken Nationen wie Schweden oder die Schweiz jeweils mit einem kompletten Team angereist sind. Aber nicht nur die Sieger des Gesamt-Weltcups Tove Alexandersson (Schweden) und Daniel Hubmann (Schweiz) sorgen für ein erlesenes Starterfeld. Auch weitere Europäer mit Ambitionen auf eine Platzierung ganz vorn in der Gesamtwertung des Weltcups haben die bis zu zweitägige Anreise auf sich genommen. Zum Programm zählen dabei zwei Läufe über die Sprintdistanz am 2. und 3. Januar, sowie jeweils ein Lauf über die Mitteldistanz am 8. Januar und über die Langdistanz am 10. Januar.

Tasmanien - Land der Möglichkeiten
Tasmanien - Land der Möglichkeiten  Foto: Fred Härtelt

Für Deutschland wird Esther Doetsch (DJK Adler Bottrop) um Punkte im Weltcup laufen. Geplant ist der Start über alle 3 Distanzen. Bei einer Platzierung unter den Top 40 (beim Sprint nur im Finale) werden Punkte im Weltcup erreicht. Betreut wird Esther dabei vor Ort von Damentrainer Jan Birnstock. Hauptkonkurrenten werden voraussichtlich die sehr zahlreichen einheimischen Teilnehmer sein.

Die Bedingungen sollten am Freitag in der drittältesten Stadt Australiens nahezu optimal sein. Bei erwarteten 27 Grad werden die Entscheidungen im Sprint in einer vom Stil her typisch britischen Stadt gelaufen. Das Finale wird Freitagnacht 23 Uhr MEZ (9 Uhr Ortszeit) dann im Universitätsgelände von Launceston ausgetragen.

Neujahrsfeier in Sydney
Neujahrsfeier in Sydney  Foto: Fred Härtelt

Zahlreiche Athleten reisten vor dem Jahreswechsel nach Australien an und nutzten schon beim Mehrtagelauf in Sydney die Möglichkeit, sich auf die äußeren Bedingungen einzustellen. So konnten viele Stars der OL-Szene das neue Jahr bei einer beeindruckenden Show weit vor den Menschen in Europa begrüßen.

Vom Sprint und der Mitteldistanz in Tasmanien wird das Presseteam von orientierungslauf.de live berichten. Über die Homepage der Veranstaltung können bei allen Läufen live die Zwischenzeiten sowie Resultate verfolgt werden. Für die Übertragung des Finales der Sprintdistanz kommen zusätzlich Kameras vor Ort zum Einsatz.


Mehr:
Homepage Veranstaltung
Livecenter Veranstaltung

Autor: Daniel Härtelt  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 01.01.2015

© 2001-2017 TK OLImpressum