Orientierungslauf in Deutschland


Orientierungslauf in den Weinbergen Rheinhessens mit interessanter Cup-Wertung

Seit mehr als 30 Jahren gibt es diese Rarität in der deutschen Orientierungslauf-Landschaft. In Rheinhessen zwischen Mainz, Ingelheim, Bad Kreuznach und Worms organisieren die dort ansässigen OL-Vereine abwechselnd Orientierungsläufe in den Weinbergen.

OL im Weinberg
OL im Weinberg  Foto: Günter Kreft

Vier dieser Wettkämpfe sind seit über zwanzig Jahren zu einer einzigartigen Wettkampfserie zusammengefasst, dem Weinberg-Cup: Orientierungslauf in der tausendjährigen Kulturlandschaft des Weinbaus. Hier gelten besondere Regeln, die dem Umstand der Nutzung der Landschaft als Weinberg Rechnung tragen, z.B. das Verbot der Querung von Rebzeilen. Daraus ergibt sich ein neuer Anspruch an den Läufer bei der Routenplanung. Auch findet man besondere Postenstandorte – Wingertshäuschen oder Rebzeilenende – die einzigartig in Deutschland sind.

Der Weinberg-Cup wird in sechs Pokalklassen als Wanderpokal vergeben. Die Ergebnisse aller Cup-Läufe eines Jahres gehen in die Wertung ein.

Kartenausschnitt Weinberg-OL
Kartenausschnitt Weinberg-OL  Foto: Ausrichter

Der letzte Lauf des Weinberg-Cups 2014 fand wie immer am ersten Samstag im November in Saulheim statt. Die Läuferinnen und Läufer hatten in diesem Jahr weniger mit dem bei Nässe sonst recht klebrigen Lehmboden zu kämpfen als mit dem z.T. dichten Nebel. Er verschluckte den sonst vorhandenen Vorteil des OLs in Weinbergen gegenüber Waldstrecken, man konnte diesmal nur selten den rot-weißen Posten schon von weitem sehen.

Da im nördlichen Laufgebiet Richtung Partenheim aufgrund der Flurbereinigung umfangreiche Erdarbeiten durchgeführt werden, hatten die Bahnleger Paul und Frank Czioska in diesem Jahr die Posten in einem schmalen langen Band in Richtung Westen verteilt. Besonders interessante Postenstandorte ergaben sich in der neu angelegten Seenlandschaft der Mühlbachaue.

Postenstandort Rebe
Postenstandort Rebe  Foto: Jürgen Wichter

Den Weinberg-Cup 2014 konnten sich in der Hauptklasse die Wiesbadener Nachbarn von der Skizunft Wiesbaden ergattern; Jennifer Warg wurde in der Endabrechnung trotz eines vierten Platzes im Tagesklassement Siegerin, und das zum 5. Mal seit 2008. Mikael Tjernberg reichte sogar ein fünfter Platz zur Wiederholung seines Cup-Sieg.
Auch im kommenden Jahr wird der Weinberg-Cup wieder ausgetragen, in ununterbrochener Reihenfolge zum 22. Mal; hier die Termine:


• Ingelheim am 26.04.2015
• Klein-Winternheim am 14.06.2015
• Wörrstadt am 19.07.2015
• Saulheim am 07.11.2015


Also, aufgepasst, wann die Ausschreibung kommt und anmelden. Bei der Kür der Sieger gibt es bei jedem Lauf für die ersten drei Plätze Preise, mit denen man auch im Wettkampf zu tun hatte: Leckeren Rheinhessenwein.


Mehr:
Wertungskriterien und weitere Einzelheiten

Autor: Jürgen Wichter
Eingestellt am 12.11.2014

© 2001-2017 TK OLImpressum