Orientierungslauf in Deutschland


Nationales OL-Wochenende bei Chemnitz

Wenn sich am Wochenende die Orientierungsläufer aus ganz Deutschland in Augustusburg treffen, werden sich die Einwohner dieses kleinen Städtchens in der Nähe von Chemnitz schon wundern. Das am Fuße der Burg liegende Örtchen ist der Austragungsort des von Post und USG Chemnitz vorbereiteten nationalen Wettkampfwochenendes, zu dem ein Sprint-OL, die Bestenkämpfe im Mannschafts-OL sowie ein Bundes- und Weltranglistenlauf zählen.

Die Augustusburg aus der Ferne gesehen.
Die Augustusburg aus der Ferne gesehen.  Foto: Amargeddon6

Die Einwohner von Augustusburg, die sonst eher die Sonntagsausflügler des Schlosses kennen, werden sich an umherhetzende, verschwitzte Orientierungsläufer erst gewöhnen müssen, besonders am Freitagabend, wenn der Schloss-Sprint von Post Chemnitz auf dem Programm steht. Da der Sprint am Freitag durch das komplette Stadtgebiet geht, ist der eine oder andere Höhenmeter zurückzulegen.

Am Samstag stehen dann die deutschen Bestenkämpfe im Mannschafts-OL auf dem Plan. Besonders stolz ist der Ausrichter, dass mit Undine und Justus Richter von der USG Chemnitz zwei ganz junge Bahnleger das erste Mal für die Strecken verantwortlich sind. Sie konnten in den herrlichen Mittelgebirgswald rund um die Augustusburg anspruchsvolle und schöne Strecken legen.

Abgerundet wird das OL-Wochenende mit dem Bundesranglisten- und Weltranglistenlauf des USG Chemnitz am Sonntag. In den anspruchsvollen Erzgebirgswäldern sind interessante Wettkämpfe zu erwarten.

Und wer danach vom Laufen immer noch nicht genug hat, kann am Sonntag noch gegen die Drahtseilbahn antreten. Die Strecke ist dann allerdings schon vorgegeben!


Mehr:
Homepage Veranstaltung

Autor: Katrin Schille / Daniel Härtelt
Eingestellt am 27.06.2014

© 2001-2017 TK OLImpressum