Orientierungslauf in Deutschland


Ingo Horst ließ Weltelite hinter sich

Beim erste Lauf zur CISM-Militärweltmeisterschaft im Orientierungslauf konnte Ingo mit einem 5. Platz überzeugen. Damit ließ er solche Namen wie Novikow, Tveite, Banach und Björnsgaard hinter sich.

Leider konnte sich kein anderer Deutscher in dem schnellen Korkeichenwald fürs morgige A-Finale qualifizieren.
Die anderen Teilnehmer der Bundeswehrmannschaft liegen gut im B-Finale. Robert Dittmann hat sogar Chancen, dieses zu gewinnen, denn er verpasste das A-Finale nur um 36 Sekunden. Bei der Militär-WM werden Qualifikationslauf und Finallauf in Zeitaddition gewertet.
Morgen soll das Gelände schwieriger und trotzdem noch schneller werden. Das A-Finale hat eine Länge von 16,6km mit 26 Posten, das B-Finale 11,5km und 21 Posten.
Bei der Mannschaftswertung (Zeitaddition der ersten 4 Läufer) konnte die deutsche Mannschaft einen hervorragenden 13. Platz belegen.

Qualifikationslauf am 10. Oktober 2001
Männer (161 Starter) 12.500 km Luftlinie, 450 Steigungsmeter, 29 Posten

1 309 308399 Wo MAMLEEV MIKMAIL RUSSIA RUS 58:04
2 232 308209 2nd Lt JANUSZ PORZYCZ POLOGNE POL 59:41
3 217 308313 Pte BJORNAR VALSTAD NORVEGE NOR 1:00:01
4 294 308267 Pte AMBRAZAS SVAJUNAS LITHAINE LIT 1:00:15
5 102 308337 Pfc INGO HORST ALLEMAGNE GER 1:00:31
6 215 308311 Pte HAVARD TVEITE NORVEGE NOR 1:00:40

60 105 308340 Pfc ROBERT DITTMANN ALLEMAGNE GER 1:08:16
72 103 308338 Pfc AXEL FISCHER ALLEMAGNE GER 1:10:45
96 106 308341 Pfc ALEXANDER LUBINA ALLEMAGNE GER 1:13:11
107 107 308342 Corp CHRISTIAN GIESELER ALLEMAGNE GER 1:15:53
108 101 308336 SSgt OLAF BINSCH ALLEMAGNE GER 1:16:23
123 104 308339 Pfc CHRISTOPH BRUNDER ALLEMAGNE GER 1:20:07


Mehr:
Militaer-WM-Homepage

Autor: Ingo Horst
Eingestellt am 10.10.2001

© 2001-2017 TK OLImpressum