Orientierungslauf in Deutschland


Zweite Weltcup-Runde in Spanien

Ohne deutsche Beteiligung reiste am vergangenen Wochenende der Weltcup-Zirkus nach Spanien. Über die Lang- und Mitteldistanz wurden in Murcia die Weltcup-Läufe ausgetragen. Zur Langdistanz musste eine Klasse annulliert werden.

Logo Weltcup Spanien
Logo Weltcup Spanien

Weil über die Langdistanz im Schlussteil der Herrenbahn schon zwei Posten abgebaut wurden bevor die letzten Läufer diese passiert hatten, wurde zum 2. Weltcup-Lauf des Jahres 2014 nur die Damenkategorie gewertet. In der Damen-Elite zeigte am Samstag die Schwedin Tove Alexandersson eine sehr starke Leistung und gewann vor den Teamkameraden Lena Eliason und Lilian Forsgren mit über 4 Minuten Vorsprung.

Zur Mitteldistanz am Sonntag setzten sich Lena Eliason (Schweden) und Oleksandr Kratov (Ukraine) durch. Ähnlich wie am Tag zuvor waren die Bahnen technisch und physisch sehr anspruchsvoll. Auf den weiteren Plätzen folgten im Damenrennen Anastasiya Tikhonova (Russland) und Helena Jansson (Schweden). Bei den Herren lief Daniel Hubmann (Schweiz) auf Rang 2. Dritter wurde Timo Sild (Estland).


Mehr:
Homepage Veranstaltung

Autor: Daniel Härtelt  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 07.04.2014

© 2001-2017 TK OLImpressum