Orientierungslauf in Deutschland


IOF-Weltrangliste neu gestartet

Die IOF hat im Oktober vergangenen Jahres einige Änderungen für die Weltrangliste beschlossen: es sollen künftig getrennte Ranglisten für die Walddisziplinen und den Sprint geführt werden.
Ferner werden die Weltranglistenläufe, je nach Bedeutung des Wettkampfes, unterschiedliche Gewichtungen bekommen. Bisher resultierte die Gewichtung praktisch nur aus dem Teilnehmerfeld: je mehr Läufer mit vielen Punkten am Start waren, desto mehr Punkte konnte der Sieger auch erzielen.

Logo IOF
Logo IOF

Dieser Beschluss hatte zur Folge, dass die Firma 6prog, die für die IOF die Weltrangliste geführt hat, die Zusammenarbeit zum Ende des vergangenen Jahres gekündigt hat. Nun hat die IOF einen Nachfolger gefunden und beginnt mit dem neuen System.

Neue Website im Aufbau

Am Anfang wird es nur eine Website für die Rangliste Fuß-OL geben, später werden die MTBO-Rangliste und die Ski-O-Rangliste auf der gleichen Seite folgen. Einen Weltranglisten-Wettkampfkalender kann man aber bereits für MTBO und Ski-O aufrufen.

Die neue Weltrangliste gilt ab 1. Januar 2014. Die Start-Weltrangliste wurde auf der Grundlage der Daten aus dem Zeitraum vom 1. Juli 2012 bis zum 31. Dezember 2013 sowie einiger früherer regionaler Meisterschaften gemäß den neuen Regeln berechnet. Die Berechnung berücksichtigt keine ehemaligen Weltranglisten-Berechnungen, sondern beginnt für alle Athleten bei null Punkten. Dadurch ist der aktuelle Punktwert niedriger als in der vorherigen Weltrangliste.

Alle Weltranglisten Ergebnisse aus dem Zeitraum 2001-2013 wurden in das neue System importiert, sind aber derzeit noch nicht zugänglich.

Verpflichtungen für Läufer und für Ausrichter

Alle Läufer werden dringend aufgefordert, ihre Daten zu überprüfen. Stimmt die Rechtschreibung der Vor-und Nachnamen, stimmen Geburtsjahr und Nationalität? Fehler sollten der IOF gemeldet werden, dabei ist die Angabe des vollständigen Geburtsdatums erwünscht.

Wer sich zu einem Weltranglistenlauf anmeldet, muss seine ID-Nummer angeben, die auf der Website zu finden ist. Wer noch nicht in der Weltrangliste erfasst ist, muss diese Nummer gesondert anfordern.

Der Ausrichter eines Weltranglistenlaufes muss überprüfen, dass alle Athleten in der Startliste über eine ID verfügen. Die Ergebnisse müssen der IOF am Veranstaltungstag in XML-Format oder in Excel gesendet werden. Weitere Anforderungen sind in den Richtlinien für Weltranglistenveranstaltungen und in den Anweisungen zu Ergebnisberichterstattung veröffentlicht.

Weitere Informationen sowie Links zu allen Richtlinien und Formularen sind auf der Homepage der IOF zu erhalten.


Mehr:
IOF Weltrangliste / Artikel IOF

Autor: Heidrun Finke
Eingestellt am 05.04.2014

© 2001-2017 TK OLImpressum