Orientierungslauf in Deutschland


Heiss: Deutsche Meister Staffel am Strand ermittelt

Am Werbellinsee, 50 Kilometer nördlich von Berlin, erkämpften die Staffeln aus Dresden und Bad Harzburg die diesjährigen Meistertitel im Staffelorientierungslauf. In einem schnellen, offenem feinkuppierten Gelände durften sich die Erstplazierten bei drückender kaum Fehler leisten.
Altmeisterin und langjähriges Nationalmannschaftsmitglied Kerstin Hellmann vom USV TU Dresden legte den Grundstein für den Sieg der sächsischen Damenstaffel.

Meike Jäger aus Gundelfingen zog als Schlussläuferin alle Register, konnte allerdings nur bis auf 1:11 min heranlaufen. Sie startete in den letzten Wochen bei verschiedenen Extremmarathons und brauchte dort viel Kraft. Aber mit Platz zwei können sich die Gundelfinger durchaus anfreunden. SU Annen kommt mit der bekannten, polnischen Nationalläuferin Monika Depta auf Platz drei. Monika Depta startet im Juli unter anderem bei der spektakulären Park World Tour im schwedischen Karlsborg.

Bei den Männern freuten sich die Bad Harzburger riesig über ihren Sieg. Sie hatten sich sehr gut vorbereitet und konnten ihre Konkurrenten knapp aber souverän mit 19 Sekunden Vorsprung abhängen.
Der Werbellinsee lockte nach dem Lauf zum Entspannungsbad. Viele Läufer der 223 gestarteten Staffeln vermissten sicher trotz kurzer Strecken, wie es beim Staffellauf üblich ist, einen Getränkeposten, der zwar nicht Vorschrift aber sinnvoll gewesen wären.
Eine der 70 elektronischen Posten versagte genauso seinen Dienst wie ein Zielrechner – wegen der Hitze! So kam es zu kurzzeitigen Irritationen zur Wertung der Jugendklasse. Aber das Schiedsgericht entschied zur Zufriedenheit aller Beteiligten für die volle Wertung der Klasse.
Heute Abend startet die Siegerehrung gleich neben dem Ziel. Lagerfeuer und Tanz am Seeufer können dann zum Einstimmen auf die morgige Mannschaftsentscheidung genutzt werden. Die Ausrichter vom TOLF Berlin hatten die Veranstaltung bisher weitgehend im Griff. Auf jeden Fall empfiehlt sich das Wettkampfareal für weitere Aktivitäten, zumal die ehemalige DDR-Pionierrepublik, damals nur vorbildlichen Jungpionieren vorbehalten, als Organisationsort für Orientierungsläufe. Gleich in der Nachbarschaft, in Eberswalde, gründete sich dieses Jahr ein neuer OL-Verein, der dieses Wochenende auch in die Organisation eingebunden wurde.

D19

1 90 USV TU Dresden 1 147:55
Hellmann, Kerstin 45:37
Eckardt, Cornelia 49:14
Kundisch, Sieglinde 53:04

2 87 Gundelfinger Turnerschaft 149:06
Matusza, Helga 59 52:39
Pfleger, Judith 74 47:22
Jaeger, Meike 71 49:05

3 93 SU Annen 154:47
Schlaefke, Bettina 81 50:02
Holthoff, Bettina 69 62:32
Depta, Monika 70 42:13

H19

1 30 MTK Bad Harzburg 2 168:39
Stamer, Joachim 58:13
Kwiatkowski, André 57:49
Bruns, Eike 52:37

2 6 USC Leipzig 1 168:58
Kärger, Wieland 52:16
Höfer, Michael 63:56
Busch, Matthias 52:46

3 2 SV Robotron Dresden 1 171:03
Wetzel, Hendryk 61:42
Neumann, Sven 59:06
Pompe, Tilo 50:15



Mehr:
Die Veranstalterseite

Autor: Lutz Spranger
Eingestellt am 31.08.2002

© 2001-2017 TK OLImpressum