Orientierungslauf in Deutschland


Orientierungslauf auf der Messe in Dresden

Nach einem überaus positiven Fazit im Jahr 2013 präsentierten sich die Dresdner Orientierungslaufvereine auch am vergangenen Wochenende auf der Messe „Aktiv + Vital“ sowie „Abenteuer Outdoor“ in Dresden. Zahlreiche Schulklassen und Messegäste absolvierten einen der angebotenen Orientierungsläufe oder informierten sich über die Sportart. Im Managerzehnkampf war der OL eine von 10 Disziplinen.

Mikro-OL vor dem großen Ansturm
Mikro-OL vor dem großen Ansturm  Foto: Daniel Härtelt

Im Jahr 2013 fiel zunächst sehr kurzfristig die Entscheidung für einen Tag auf der Messe vertreten zu sein. Nachdem mehr als 150 Teilnehmer einen Orientierungslauf ausprobierten, war der Betrieb eines Standes im Jahr 2014 schon fast sicher. In diesem Jahr wurde durch den OSV Dresden ein Mikro-OL auf engstem Raum und ein Mini-OL in der Messehalle angeboten.

Am Freitag bevölkerten zahlreiche Schulklassen das Messeareal. Schon am ersten Tag zeigte sich, dass der Mikro-OL seinen ganz besonderen Reiz hat. Wie in den Folgetagen belegten teilweise lange Schlangen am Startbereich den Ehrgeiz des Nachwuchses. Die Runde wurde wieder und wieder absolviert, nur um noch eine Sekunde besser zu sein und damit im Ranking einen Platz weiter nach vorne zu rücken. Es gab wohl nicht wenige Kinder, die mehr als 20mal die Runde absolvierten. Aber auch die OL-Bahn in der gesamten Messehalle wurde von manchen Teilnehmern nicht nur einmal gelaufen.

Glückliche Gesichter nach persönlicher Bestzeit
Glückliche Gesichter nach persönlicher Bestzeit  Foto: Daniel Härtelt

Nachdem die als Mitorganisator der Messe auftretende Krankenkasse vom Orientierungslauf im Jahr 2013 erfuhr, wurde dieser auch in die Wertung des Managerzehnkampfes aufgenommen. Aus diesem Grund absolvierten die Teilnehmer am Samstag jeweils den OL in der Messehalle – mit unterschiedlichem Erfolg.

Am letzten Tag besuchten trotz der hervorragenden Wetterbedingungen nochmals zahlreiche Gäste die Messe und probierten die Sportart. Nicht wenige bekannte Gesichter aus dem vergangenen Jahr kamen zielgerichtet zum Stand der Orientierungsläufer.

Fernab der sportlichen Angebote wurde sich auch über die Sportart informiert. Lehrer fragten nach den Möglichkeiten und Ansprechpartnern in der Nähe ihrer Schulen. Nicht wenige Eltern verließen mit Flyern den Stand der Orientierungsläufer.

Auch in diesem Jahr war der Aufwand nicht unerheblich. Aufgrund der vielen neuen Personen, die erreicht werden konnten, bleibt aber das Gefühl, nicht umsonst den Messestand betrieben zu haben.

Nachträgliche Anmerkung: Der OSV Dresden übernimmt Aufgaben, welche die Dresdner und Radebeuler OL-Vereine übergreifend interessieren.


Mehr:
Homepage Messe Dresden

Autor: Daniel Härtelt  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 12.03.2014

© 2001-2017 TK OLImpressum