Orientierungslauf in Deutschland


Deutsche Starter beim Weltcup-Auftakt

Die erste Weltcup-Runde der Saison 2014 wird Ende Februar im Südwesten der Türkei ausgetragen. Aus Deutschland sind die Orientierungsläufer Anne Kunzendorf (Gundelfinger TS) und Moritz Döllgast (TV Oberbexbach) sowie Damentrainer Jan Birnstock nach Kemer gereist. Teilnehmer aus 20 Nationen werden über die Mitteldistanz versuchen die ersten Weltcup-Punkte im Jahr 2014 zu sammeln.

Logo Weltcup Türkei
Logo Weltcup Türkei

Im Vorfeld des Weltcups nutzte das kleine Team die Möglichkeit eine Woche rund um Kemer und Antalya zu trainieren. Am 28. Februar zählt es dann für die Auswahlläufer. Südlich von Kemer, in unmittelbarer Nähe zum Mittelmeer, wird die Qualifikation über die Mitteldistanz gelaufen. Dass der Einzug in das Finale für die Deutschen Läufer keine einfache Aufgabe wird, zeigt auch der Umstand, dass nur die besten 30 Läufer dieses erreichen. Die großen OL-Nationen sind teilweise mit einem voll besetzten Team in die Türkei gereist.

In der deutschen Mannschaft heißt daher die Devise so viel wie möglich Weltranglistenpunkte und internationale Erfahrung zu sammeln. Die Finalläufe über die Mitteldistanz finden am 1.März statt. Am 2.März folgt eine Sprintstaffel. Das Gelände wird als sehr steinig beschrieben. Starker Bewuchs schränkt die Sichtbarkeit oft ein.


Mehr:
Weitere Informationen Weltcup Türkei

Autor: Daniel Härtelt  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 27.02.2014

© 2001-2017 TK OLImpressum