Orientierungslauf in Deutschland


Kohlschmidt holt Silber bei Senioren-Weltmeisterschaften

Die Senioren-Weltmeisterschaften im Ski-Orientierungslauf sind mit einer Silbermedaille für Deutschland zu Ende gegangen. Bernd Kohlschmidt vom SV Robotron Dresden wurde Zweiter der M35. Für Colin Vavra von der Gundelfinger Turnerschaft gab es bei den parallel ausgetragenen Junioren-Weltmeisterschaften in Estland einen versöhnlichen Abschluss.

Bernd Kohlschmidt holt in Estland Silber.
Bernd Kohlschmidt holt in Estland Silber.  Foto: Eike Bruns

"Ich hatte einen Lauf ohne größere Fehler", berichtet der Junior vom abschließenden Sprintwettkampf in Pannjärve in Nordosten Estlands. Zwar reihte er sich mit Rang 52 am Ende ein, allerdings ohne großen Rückstand, was für den Debütanten im Nationaltrikot eine anständige Leistung war, da im Sprint die Abstände sehr knapp waren.

Silber gab es für Bernd Kohlschmidt nach dem dritten und abschließenden Lauf der Senioren-Weltmeisterschaften. Er wurde erneut Zweiter, was ihm in dem in einem Punktesystem gewerteten Klassement auch insgesamt den zweiten Rang (100 Punkte) hinter dem Russen Oleg Kalinin (120 Punkte) einbrachte.
Kurios wirkte sich das komplexe Punktesystem bei Sergej Sonnenberg (Osnabrücker TB) in der M55 aus. Für einen Sieg gab es 60 Punkte, für einen zweiten Platz 50, für einen dritten 45 etc. Von den insgesamt drei Rennen wurde ein Streichergebnis genommen. So kam es, dass Sergej Sonnenberg nach zwei sechsten Plätzen in den ersten beiden Rennen auch gesamt auf Platz sechs lag. Am Abschlusstag holte er als Fünfter sogar sein bestes Einzelresultat. Und dennoch fiel er in der Gesamtwertung auf Rang acht zurück.


Mehr:
Homepage der Junioren- und Seniorenweltemeisterschaften im Ski-Orientierungslauf
Ergbenisse der Junioren-Weltmeisterschaften
Ergbenisse der Senioren-Weltmeisterschaften

Autor: Eike Bruns  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 23.02.2014

© 2001-2017 TK OLImpressum