Orientierungslauf in Deutschland


World Games in Kolumbien

Vom 25. Juli bis zum 4. August werden im kolumbianischen Cali die 9. World Games ausgetragen. Rund 4500 Teilnehmer aus 101 Nationen nehmen an den Titelkämpfen teil. Deutsche Orientierungsläufer sind bei den erstmalig in Südamerika veranstalteten World Games nicht eingeladen.

Logo World Games Cali
Logo World Games Cali

Der Orientierungslauf ist eine Sportart, welche weltweit verbreitet und olympisch anerkannt ist. Die Sportart gehört aber nicht zum Programm der Olympischen Spiele. Mit diesem Hintergrund ist der Orientierungslauf in die World Games integriert.

Die Besonderheit bei den internationalen Titelkämpfen ist, dass auf schon bestehende Wettkampfstätten zurückgegriffen wird. Zusätzlich werden die Teilnehmer vom zuständigen internationalen Sportfachverband eingeladen.

Die IOF hat im Vorfeld die Anzahl der teilnehmenden Läufer und die Startplätze nach einem Schlüssel verteilt. Nach diesem Verteilungsschlüssel sind die deutschen Orientierungsläufer nicht berücksichtigt wurden.

Bei den World Games werden ein Sprint, eine Mitteldistanz und eine Mixed Staffel gelaufen.

Ursprünglich sollten die World Games in den Städten Duisburg und Düsseldorf veranstaltet werden. Aufgrund der Haushaltssperre der Stadt Duisburg wurden diese mit Ratsbeschluss vom 8. Dezember 2008 wieder abgesagt. Daraufhin zog auch die Stadt Düsseldorf ihre Bewerbung zurück. Schon 1989 und 2005 war Deutschland Gastgeber der World Games.


Mehr:
Informationen World Games Homepage IOF
Homepage World Games

Autor: Daniel Härtelt  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 24.07.2013

© 2001-2017 TK OLImpressum