Orientierungslauf in Deutschland


Nationalteam zu Gast in Lübbecke

Beim zweiten Sprint-Trainingswochenende trafen sich die Nationalkader am vergangenen Wochenende zu nicht weniger als 9 Sprint-Läufen im nordrhein-westfälischen Lübbecke und in der Umgebung.

Karte Sprint Lübbecke
Karte Sprint Lübbecke  Foto: TuS Lübbecke

Auftakt war am Freitagabend direkt nach der Anreise eine Sprint-Schleppstaffel. Der Samstag begann bereits 7.30 Uhr mit einem lockeren Auftakt. Vormittags wurde die Lübbecker Innenstadt mit Vorlauf und Finale (gelaufen als Jagdstart) unsicher gemacht.

Am Nachmittag ging es auf die Karte „Babilonie“, um drei Downhill-Wald-Sprints mit je ca. 120 Metern Gefälle zu laufen. Hohes Lauftempo im Gelände und sichere Orientierung standen hier im Mittelpunkt. Zum Start und in den Pausen mussten die Athleten die 120 hm zum Start hinauf laufen. Den Abschluss bildeten am Sonntag drei weitere Sprints, die als Massenstart ausgetragen wurden. So lief jeder Nationalkader an diesem Wochenende 69 Posten auf ca. 15 km im Sprinttempo und meist mit Gegnerkontakt an.

Besonderen Dank möchte das Nationalteam dabei den Orientierungsläufern vom TuS Lübbecke aussprechen, die für einen reibungslosen Ablauf der Trainings, für Quartier, Verpflegung und Fussballabend sorgten und alle Karten zur Verfügung gestellt haben. Die Trainingseinheiten wurden durch Heidrun Finke vorbereitet. Die Betreuung vor Ort erfolgte durch Herrennationaltrainer Andreas Lückmann.


Autor: Sören Lösch & Andreas Lückmann
Eingestellt am 31.05.2013

© 2001-2017 TK OLImpressum