Orientierungslauf in Deutschland


Größter Orientierungslauf des Jahres vorbei

Schon seit 2 Tagen sind die 5-dagars in Skövde Geschichte. Was gab es noch neues in den letzten beiden Tagen?

Spannung in der Superelite
Auch in der Superelite wurde es nach einem 7-Minuten Fehler von Simone Luder nochmal spannend. Nachdem sie nach 3 Tagen schon mit rund 4 Minuten vor Anette Granstedt geführt hatte, zeigte sie bei der 4. und schwersten Etappe, dass sie auch nur ein Mensch ist: Die Schweizerin machte in dem unübersichtlichen und o-technisch anspruchsvollen Gebiet einen riesigen Fehler, der sie 7 Minuten kostete! Damit schien der Totalsieg erstmal wieder in weite Ferne gerückt, bedeutete der Fehler ja, dass ”Sime” im abschliessenden Jagdstart dreieinhalb Minuten nach Anette Granstedt als 2. in den Wald gehen würde..
Doch schon nach der Hälfte der letzten Etappe zeigte Simone Luder, wie gut sie wirklich ist: Am Sichtposten war sie bereits bis auf 20 Sekunden an die Schwedin herangelaufen! Wer das unglaubliche Tempo sah, mit dem Sime unterwegs war, der zweifelte eigendlich nicht mehr daran, dass Simone auch die letzten verbliebenen Sekunden noch aufholen würde. Und richtig: Schon am nächsten Posten stempelte sie zuerst und hatte im Ziel ganze eineinhalb Minuten Vorsprung.
Bei den Männern gab es solche Überraschungen nicht. Hier gewann auch die beiden letzten Etappen Mats Haldin aus Finnland (Halden Skiklubb).

Und wie war der Grossbildschirm?
Wie versprochen konnte man die Super-Elite am Grossbildschirm verfolgen. Allerdings sprach der Speaker ausschliesslich schwedisch, was die Sache für die schwedisch- Unkundigen noch unineteressanter machte, als sie sowieso schon war: Die Organisatoren hatten es leider verpasst, mit einem System von Kameraposten und Zwischenzeiten diesen Top-Wettkampf auch für die OLer auf der Zielwiese irgendwie interessant zu machen. Ihr selbstgewähltes Ziel, den Lauf so miterlebbar zu machen wie die WM in Finnland wurde jedenfalls gründlich verfehlt.
Dennoch: Die 5-Dagars 2002 waren ein Erlebnis, fuer das sich auch eine weite Reise lohnt.

Auf Wiedersehen im nächsten Jahr!

Hier finden die 5-dagars in den nächsten Jahren statt:

2003: Udevalla (in Zusammenarbeit mit der Veteranen-WM in Halden)
2004: Göteborg
2005: Småland



Mehr:
O-Ringen
Bilder von O-Ringen

Autor: Ingo Horst
Eingestellt am 29.07.2002

© 2001-2017 TK OLImpressum