Orientierungslauf in Deutschland


Nationalkader trainiert in Portugal

Am 8. Februar reisten zahlreiche deutsche Nationalläufer nach Portugal, um sich auf die neue Saison vorzubereiten. Auf dem Programm steht die Teilnahme am Portugal O-Meeting, dem Meeting de Orientação do Centro und einem Trainingslager bei Leiria. Zahlreiche Nationalläufer aus den unterschiedlichsten Nationen nutzen seit einigen Jahren die guten Vorbereitungsmöglichkeiten im Westen Europas.

Sieglinde Kundisch beim Wettkampf in Portugal
Sieglinde Kundisch beim Wettkampf in Portugal  Foto: Sören Lösch

Auch die Teilnehmerliste der deutschen Kaderläufer ist sehr lang:

Nachwuchskader:
Hanna Müller (TV Kippenheim), Leonore Winkler (USV Jena). Dorothea Müller (Post SV Dresden), Patricia Nieke (USV TU Dresden), Susen Lösch (USV Jena), Erik Döhler (TUS Rüppurr), Markus Grätsch (USV TU Dresden), Moritz Döllgast (TV Oberbexbach)




Elite-Kader:
Sieglinde Kundisch (USV TU Dresden), Christiane Tröße (SV TU Ilmenau) Bjarne Friedrich (MTV Seesen), Sören Lösch (USV Jena), Christoph Brandt (SSV Planeta Radebeul)

Trainer:
Thomas Rewig
Jan Birnstock

Christoph Brandt analysiert die Bahn nach dem Lauf.
Christoph Brandt analysiert die Bahn nach dem Lauf.  Foto: Sören Lösch

Die Auswahlläufer reisten mit sehr unterschiedlichen Ausgangsbedingungen nach Portugal. Während einige schon voll im Training stehen, sind andere noch im Genesungsprozess nach überstandenen Erkältungen oder Verletzungen. Technisch hochwertige Einheiten können aber alle Teilnehmer in den anspruchsvollen Gebieten absolvieren. Den Auftakt bildet das Portugal O-Meeting, welches vom 9.-12. Februar in Idanha-a-Nova ausgetragen wird. Im Wettkampfgelände 2h nordöstlich von Lissabon sind auch zahlreiche starke Nationalläufer aus der ganzen Welt am Start. Zum Programm zählen Läufe über die Sprint-, Mittel- und Langdistanz. Weltranglistenpunkte werden auch vergeben.

Vom 13. bis 15. Februar wird der Kader dann beim Trainingslager an der Küste von Leiria den Schwerpunkt auf die technischen Fertigkeiten legen. Unweit davon wird am 16. und 17. Februar zum Abschluss des Trainingskomplexes noch jeweils ein Wettkampf über die Mittel- und Langdistanz gelaufen.


Mehr:
Homepage POM
Homepage MOC

Autor: Daniel Härtelt & Thomas Rewig
Eingestellt am 11.02.2013

© 2001-2017 TK OLImpressum