Orientierungslauf in Deutschland


16. Platz im Overall der Ski O Tour für Kohlschmidt

Den Abschluss der dritten Ski O Tour bildeten zwei Rennen in Italien. Im Langlaufzentrum am Passo Campo Carlo Magno auf fast 2000 Metern Höhenlage fand am Freitag ein Sprint und am Samstag zum Abschluss ein Jagdstartrennen statt. Die deutsche Beteiligung in der Eliteklasse beschränkte sich auf Bernd Kohlschmidt.

Bernd Kohlschmidt
Bernd Kohlschmidt  Foto: Erik Blomgren

Beim Sprint in einen sehr dicht bespurten Wald um das Skistadium herum gelang Kohlschmidt mit Platz 22 endlich das erste sehr gute Rennen der Saison. Es siegten bei den Damen Tatiana Kozlova und bei den Herren Andrey Grigoryev, beide aus Russland.

Beim abschließenden Jagdstart konnten beide nach der fünften Etappe führenden Athleten ihren Vorsprung verteidigen. Bei den Damen gewann Polina Machikova vor Tatiana Kozlova und Yulia Tarasenko (alle Russland). Auch der inzwischen fast 40-jährige SkiO-Rekordweltmeister Eduard Khrennikov war mit fast zwei Minuten Vorsprung nicht mehr einzuholen. Zweiter wurde Stanimir Belomazhev (Bulgarien) vor Hans Jorgen Kvale (Norwegen).

Kohlschmidt profitierte von diversen Fehlstempeln und Materialbrüchen der Topathleten während der sechs Rennen und konnte sich nach einem Rennen mit der Devise, mit allen Posten und heilem Material das Ziel zu erreichen, über den 16. Gesamtrang im Feld der 62 Starter freuen.

Heute findet zum Abschluss noch ein Mixed-Sprint-Staffel-Bewerb ohne deutsche Beteiligung statt.

Der Dank des Teams geht neben den Heimatvereinen an die Firma Sport Albert, welche mit ihrem Geld die Ski O Tour für die Athleten privat finanzierbar machte.

Weiter geht es dann Mitte Februar in Lettland mit der SkiO EM und JWOC, wo Bojan Blumenstein als einziger deutscher Teilnehmer am Start sein wird.


Mehr:
Homepage Veranstaltung
Endergebnis nach der 6.Etappe

Autor: Daniel Härtelt  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 13.01.2013

© 2001-2017 TK OLImpressum