Orientierungslauf in Deutschland


Jugend-Europameisterschaften in Frankreich

Seinen ersten großen Titel gewann der französische Überflieger Thierry Geourgiou 1995 bei den Jugend-Europameisterschaften. Vielleicht sind auch die diesjährigen Nachwuchsmeisterschaften der 15- bis 18-jährigen das Startsignal für einen deutschen Auswahlläufer. Das deutsche Team ist mit 9 Läufern nach Bugeat gereist.

Logo JEM
Logo JEM

Gerade im Nachwuchsbereich gilt es bei solchen Titelkämpfen internationale Erfahrung zu sammeln und die Lust am OL auf hohem Niveau mit Gleichgesinnten anderer Nationen zu teilen. Bei guten Ergebnissen ist eine vorzeitige Qualifikation für den Kaderbereich im nächsten Jahr möglich. In den vergangenen Jahren gelang es deutschen Läufern immer wieder sich bei Jugend-Europameisterschaften in Szene zu setzen.

Die Veranstalter bieten mit Web TV, Web Radio, Live Resultaten und GPS Tracking ein breites Angebot, um die Entscheidungen hautnah mit zu erleben. Die Betreuung vor Ort wird durch Thomas Rewig sichergestellt. Er ersetzt kurzfristig die beruflich verhinderte Nachwuchstrainerin Insa Müller.

Für Deutschland starten:

D16: Dorothea Müller (Post SV Dresden), Hanna Müller (TV Kippenheim), Leonore Winkler (USV Jena)
D18: Theresa Flechsig (USV TU Dresden), Sabine Rothaug (OSC Kassel)
H16: Mark Otto (Kaulsdorfer OLV), Markus Grätsch (USV TU Dresden)
H18: Moritz Döllgast (TV Oberbexbach), Jan-Felix Topp (TSV Worpswede)

Programm:


Freitag, 29. Juni	Sprint, 11 Uhr
Samstag, 30. Juni Langdistanz, 9 Uhr
Sonntag, 31. Juni Staffel, 10 Uhr


Mehr:
Homepage JEM
JEM Live

Autor: Daniel Härtelt  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 29.06.2012

© 2001-2017 TK OLImpressum