Orientierungslauf in Deutschland


Deutsches WM Team nominiert

Drei Damen und sechs Herren werden die deutschen Farben bei der WM vom 14. – 21.7. in der Schweiz vertreten. Erstmals seit 2008 wird auch wieder eine Damenstaffel für Deutschland an den Start gehen.

Die WM wird in und rund um Lausanne ausgetragen.
Die WM wird in und rund um Lausanne ausgetragen.  Foto: Sandro Senn

Die Herren - 3 Sprinter und 3 für den Wald

Nach drei Qualifikationsläufen (Sprint und Lang-Quali beim OL-Wochenende in Wuppertal, Mitteldistanz im französischen Jura) und dem WM-Trainingslager steht das Herren-Team für die Weltmeisterschaften.
Jeweils als Sieger der Qualifikationsläufe haben sich Alexander Lubina (Sprint), Christoph Brandt (Lang) und Bjarne Friedrichs (Mittel) den Platz im Team gesichert. Christoph Brandt hat dazu noch durch seinen A-Finalstartplatz bei der EM und tolle Ergebnisse im Frühjahr Hoffnung auch auf gute WM-Ergebnisse gemacht.

Das Herrenteam verstärken werden Sören Lösch (Mittel, Lang und Staffel) sowie Sören Riechers und Robert Krüger für den Sprint. Bis auf Robert und Alex haben sich alle WM-Starter eine Woche lang im WM-relevanten Gelände, mit umfangreichem und intensiven Training auf den Jahreshöhepunkt vorbereitet.

Die Damen – diesmal wieder eine Staffel

Für das Damenteam werden Esther Doetsch, Sieglinde Kundisch und Christiane Tröße an den Start gehen. Die Entscheidung drei Damen für die WM zu nominieren fiel schon unmittelbar vor dem WM-Trainingslager, an dem Esther und Christiane teilnahmen. Ausschlaggebend war vor allem, dass sich die Damen läuferisch stark verbessern konnten – eine Qualität, die in der Schweiz unverzichtbar sein dürfte.
Esther überzeugte darüber hinaus mit ihren Frühjahrsleistungen in Deutschland und konnte sich schließlich auch die Direktqualifikation durch ihren Lauf beim BRL in Wuppertal sichern. Sieglinde und Christiane nahmen an der EM teil. Zwar verpassten beide die A-Finals, aber gerade über die Mitteldistanz zeigten sie, dass sie absolut das Potenzial für ein WM-A-Finale haben.

Während Esther und Christiane Sprint und Mittel laufen werden, wird sich Siggi auf die Lang- und die Mitteldistanz begeben. Und am 21.7. werden wir erstmals seit 4 Jahren wieder ein deutsches Damenteam eine WM-Staffel laufen sehen.


Mehr:
Homepage WM

Autor: Trainerrat Orientierungslauf
Eingestellt am 19.06.2012

© 2001-2017 TK OLImpressum