Orientierungslauf in Deutschland


Gieseler verpasst WM-Medaille knapp

Eine fulminante Aufholjagd zeigten die deutschen Starter bei den TrailO Weltmeisterschaften in Schottland. Christian Gieseler (OLG Siegerland) kam mit einem fehlerfreien zweiten Wettkampftag auf Rang 4. Hanka Straube (SV Lengefeld) belegte den 9. Platz in der Endabrechnung.

Christian Gieseler bei der WM im TrailO.
Christian Gieseler bei der WM im TrailO.  Foto: Daniel Härtelt

Wie in den vergangenen Jahren zeigte sich auch bei diesen Titelkämpfen der Trail-Orientierer, dass zwei herausragende Wettkampftage notwendig sind, um am Ende eine Medaille mitzunehmen. So rutschte der nach dem ersten Tag führende Finne Antti Rusanen noch auf Rang 7 im Gesamtklassement.

Komplett ohne Fehler kam Christian Gieseler über die Strecke mit 23 Stationen und 2 Zeitkontrollen. Im Dünengelände von Tentsmuir konnte der Siegerländer Trail-Orientierer Platz 2 in der Tageswertung erreichen. Das katapultierte ihn bis auf den vierten Rang bei den Weltmeisterschaften. Auch Hanka Straube gelang es Plätze gut zu machen. Mit einem Fehler erreichte sie den 8. Rang in der Tageswertung und Platz 9 im Gesamtklassement. Der Sieg in der offenen Klasse ging an Stig Gerdtman. Trotz eines Fehlers am zweiten Tag holte der Schwede die Goldmedaille vor den Ukrainern Vitaliy Kyrychenko und Sergiy Stoian.

Hanka Straube startete für Deutschland bei der TrailO WM.
Hanka Straube startete für Deutschland bei der TrailO WM.  Foto: Daniel Härtelt

Auch die Wertung der paralympischen Klasse ging nach Schweden. Ola Jansson gewann vor Pekka Seppä (Finnland) und Dmirty Kucherenko (Russland).

In der Teamwertung konnte sich die deutsche Mannschaft aufgrund zu weniger deutscher Starter nicht platzieren.

Christian Gieseler zeigte sich nach der WM sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung, auch wenn 8,5 Sekunden Rückstand zum Bronzerang einen etwas faden Beigeschmack haben. Vor allem der technische Anspruch in Schottland und die Stimmung unter den Athleten ließen echtes WM-Feeling aufkommen. Entgegen vorangegangener Weltmeisterschaften, wo die Trail-Orientierer meist Beiwerk zu den Fuß-OL Meisterschaften waren, standen in Schottland wirklich die geistigen Orientierer im Mittelpunkt.

Ergebnisse WM TrailO


Paralympische Klasse (Punkte / Sekunden)

1. Ola Jansson		Schweden	42	138
2. Pekka Seppä Finnland 41 75
3. Dmitry Kucherenko Russland 40 252.5


Offene Klasse (Punkte / Sekunden)

1. Stig Gerdtman 	Schweden	44	118.5
2. Vitaliy Kyrychenko Ukraine 44 159
3. Sergiy Stoian Ukraine 43 60
4. Christian Gieseler Deutschland 43 68.5
9. Hanka Straube Deutschland 42 61.5


Teamwertung (Punkte / Sekunden )

1. Kontkanen, Rusanen, Seppä (Finnland)	72	91
2. Gerdtman, Jansson, Wiksell (Schweden)72 148.5
3. Tišljar, Bertol, Horjan (Kroatien) 71 124.5


Mehr:
Homepage Veranstaltung
Gesamtergebnis (offene Klasse)

Autor: Daniel Härtelt  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 09.06.2012

© 2001-2017 TK OLImpressum