Orientierungslauf in Deutschland


TrailO WM startet offiziell

Ab heute geht es um die Medaillen bei der WM im TrailO in Schottland. 23 Nationen sind bei den Titelkämpfen rund um das schottische Dundee vertreten. Als Einstimmung absolvierten viele Athleten am Mittwoch einen TempO, dessen Format erst 2013 in das WM-Programm aufgenommen wird. Aus Deutschland starteten dort Hanka Straube (SV Lengefeld) und Christian Gieseler (OLG Siegerland).

Logo TrailO WM 2012
Logo TrailO WM 2012

Das Teilnehmerfeld bei den World Trail Orienteering Championships ist 2012 sehr übersichtlich. 36 Teilnehmer starten in der paralympischen Klasse. In der offenen Klasse kämpfen hingegen 61 Teilnehmer um die WM-Medaillen.

Im anspruchsvollen Dünengelände des Nationalparks Tentsmuir werden es die deutschen Teilnehmer heute nicht leicht haben fehlerfrei alle gestellten Aufgaben zu bewältigen. Im Gegensatz zum TempO spielt die Geschwindigkeit der Bestimmung der korrekten Postenstandorte beim klassischen TrailO allerdings nur bei den wenigen Zeitkontrollen eine Rolle. Die Zuordnung kann daher sehr bedacht getroffen werden.

Zur World TempO Trophy am Mittwoch wurden die Entscheidungen noch ausschließlich gegen die Uhr getroffen. Die Teilnehmer besuchten 8 verschiedene Entscheidungsstationen, wo jeweils die sichtbaren Posten mit den Informationen auf der Karte und der Postenbeschreibung abgeglichen und falls möglich auch zugeordnet werden mussten. Neben der berechneten Zeit wurden bei einer falschen Antwort Strafpunkte vergeben. Christian Gieseler belegte den 16., Hanka Straube den 18. Rang.

Programme


Freitag, 8.6.	WTOC Tag 1
Samstag, 9.6. WTOC Tag 2


Mehr:
Homepage Veranstaltung
Ergebnisse TempO
Homepage TrailO Deutschland

Autor: Daniel Härtelt  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 08.06.2012

© 2001-2017 TK OLImpressum