Orientierungslauf in Deutschland


Dritter Sieg im dritten Rennen

Nicht ganz überraschend zeigte Simone Niggli (Schweiz) auch in der Sprintdistanz ihre Klasse und holte den dritten Europameistertitel in Schweden. Für die Gastgeber konnte Jonas Leandersson den ersten Titel sichern. Drei deutsche Auswahlläufer starteten im B-Finale.

Sieglinde Kundisch
Sieglinde Kundisch  Foto: World of O

Zeitlich vor den A-Finalisten konnten die Dresdner Sieglinde und Wieland Kundisch (USV TU Dresden) und Paul Lützkendorf (OLV Weimar) schon einmal das Gelände und die Bahnen im B-Finale begutachten. Vor dem Kartenwechsel führte die Bahn vor allem durch offene Wiesen- und Waldstücken. Nach diesem musste das Universitätsgelände belaufen werden. Zahlreiche Zuschauer säumten dabei das Zielgelände und sorgten für eine richtig gute Stimmung.

Die nun dreifache Europameisterin Simone Niggli beschrieb das Gelände als technisch nicht ganz so anspruchsvoll. Physisch wurde von den Athleten aber einiges abverlangt. Sie platzierte sich vor Lena Eliasson (Schweden) und Maja Møller Alm (Dänemark).

Die als Top-Favoriten gehandelten Orientierungsläufer Daniel Hubmann (Schweiz) und Jerker Lysell (Schweden) teilten sich am Ende die Bronzemedaille in Falun. Neuer Europameister wurde Jonas Leandersson (Schweden) vor Kiril Nikolov (Bulgarien).

Am Sonntag gehen die Europameisterschaften in Schweden mit der Staffelentscheidung zu Ende. Deutschland wird im Herrenbereich zwei Mannschaften an den Start schicken. Diese setzen sich in dieser Reihenfolge zusammen aus Christoph Brandt (SSV Planeta Radebeul), Bjarne Friedrichs (MTV Seesen) und Sören Lösch (USV Jena) sowie Matthias Kretzschmar (Post SV Dresden), Paul Lützkendorf (OLV Weimar) und Wieland Kundisch (USV TU Dresden).

Ergebnisse Sprintdistanz, 19.05.



Damen

A-Finale

1. Simone Niggli (SUI)		14:58 min
2. Lena Eliasson (SWE) 15:30 min
3. Maja Møller Alm (DEN) 15:49 min


B-Finale

1. Anastasia Denisova (BLR)	18:01 min
4. Sieglinde Kundisch (GER) 19:08 min


Herren

A-Finale

1. Jonas Leandersson (SWE)	15:20 min
2. Kiril Nikolov (BUL) 15:25 min
3. Jerker Lysell (SWE) 15:27 min
Daniel Hubmann (SUI) 15:27 min


B-Finale

1. Claus Hallingdal Bloch (DEN)	16:23 min
29. Paul Lützkendorf (GER) 18:27 min
31. Wieland Kundisch (GER) 18:39 min


Mehr:
Homepage EM

Autor: Daniel Härtelt  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 19.05.2012

© 2001-2017 TK OLImpressum