Orientierungslauf in Deutschland


Norwegen und die Schweiz ganz oben

Die ersten Titel zur Europameisterschaft in Schweden sicherten die Schweiz und Norwegen. Mit klarem Vorsprung gewannen Simone Niggli (Schweiz) und Olav Lundanes (Norwegen) die Mitteldistanz in der Arena Skattungsbyn. Die deutschen Teilnehmer starteten im B-Finale.

Leif Bader bei der EM
Leif Bader bei der EM  Foto: Anders Öberg

Bei regnerischem Wetter gingen die 7 deutschen Auswahlläufer am Vormittag auf ihre Bahnen. Aufgrund der intensiven Regenfälle über die Nacht war das Gelände teilweise recht schwer zu belaufen. Zusätzlich zu den klitschigen Bedingungen waren die unterschiedlichsten technischen und läuferischen Anforderungen zu bewältigen. Grüne Passagen wechselten mit Kahlschlägen, steinigen Abschnitten und sehr offenen Teilstücken.

Eine einstellige Platzierung im B-Finale erreichten Sieglinde Kundisch (USV TU Dresden) und Leif Bader (Post SV Dresden).

Am Nachmittag verbesserten sich zum Start des A-Finales die äußeren Gegebenheiten. Zuerst gingen die Herren auf die 6,2 km langen Bahnen. Etwas überraschend verzichtete Seriensieger Thierry Guergiou (Frankreich) auf den Start zur Mitteldistanz. Olav Lundanes (Norwegen) konnte das Rennen relativ deutlich vor Valentin Novikov (Russland) und Landsmann Carl Waaler Kaas für sich entscheiden.

Im Damenrennen wurde Top-Favoritin Simone Niggli ihre Rolle gerecht und gewann deutlich vor Minna Kauppi (Finnland) und Tatian Ryabkina (Russland). In dieser Konkurrenz starteten insgesamt 54 Läuferinnen auf die 5,2 km lange Strecke. Aufgrund von technischen Problemen bei der Zeitnahme in der Qualifikation wurden 3 Läuferinnen mehr für das Finale zugelassen.

Zahlreiche Zuschauer säumten das Zielgebiet beim Rennen in der Arena Skattungsbyn. Auf einer Videoleinwand konnten vor Ort GPS-Analysen und die Übertragung der Fernsehkameras aus dem Wald verfolgt werden.

Am Donnerstag startet Christoph Brandt (SSV Planeta Radebeul) 11:36 Uhr im A-Finale über die Langdistanz. Die weiteren deutschen Teilnehmer starten im B-Finale ab 8:20 Uhr.

Ergebnisse Mitteldistanz, 17.05.


Damen

A-Finale

 1. Simone Niggli (SUI)		33:42 min
2. Minna Kauppi (FIN) 35:07 min
3. Tatiana Ryabkina (RUS) 35:21 min


B-Finale

1. Léa Vercellotti (FRA)	41:34 min
4. Sieglinde Kundisch (GER) 45:14 min
11. Christiane Tröße (GER) 47:44 min


Herren

A-Finale

1. Olav Lundanes (NOR)		34:12 min
2. Valentin Novikov (RUS) 35:31 min
3. Carl Waaler Kaas (NOR) 35:46 min


B-Finale

1. Martin Hubmann (SUI)		36:19 min
7. Leif Bader (GER) 38:20 min
15. Sören Lösch (GER) 39:54 min
27. Paul Lützkendorf (GER) 42:39 min
34. Bjarne Friedrichs (GER) 43:39 min
50. Matthias Kretzschmar (GER) 47:15 min


Mehr:
Homepage EM

Autor: Daniel Härtelt  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 17.05.2012

© 2001-2017 TK OLImpressum