Orientierungslauf in Deutschland


Schweiz – Deutschland 3:1

Etwas mehr als einen Monat vor dem Länderspiel der A-Nationalmannschaften zeigten die Eidgenossen wie die Deutschen im Fußball zu schlagen sind. Beim Fußballturnier zwischen den Nachwuchskadern in der Slowakei triumphierte der Außenseiter. Zentrales Anliegen des Trainingslagers über Ostern war aber die Vorbereitung auf die Junioren-Weltmeisterschaft im Orientierungslauf in diesem Jahr.

Das Tor zum 1:0 für die Schweiz.
Das Tor zum 1:0 für die Schweiz.  Foto: Nationalmannschaft Orientierungslauf

Für einige deutsche Nationalkader begann das Trainingslager bereits mit einem 3000-m-Testlauf in Dresden am 6.April. Zwei Tage später machte sich das Team mit drei Mietbussen auf den Weg zum Prague Easter, um dort die letzte Etappe mitzulaufen. Nach einer Übernachtung in Bratislava ging es dann nach Kosice in die Ostslowakei, wo dieses Jahr auch die Junioren-WM stattfinden wird.

Neben einigen extensiven Trainingseinheiten, wie einem Kompass-im-Hang-OL, einem Fein-O Training oder extensiven Langdistanzen im Junioren-WM relevantem Gelände, war das Ziel sich mit vielen intensiven und extrem wettkampfrelevanten Einheiten auf das sehr spezielle slowakische Karstgelände vorzubereiten. Ein wesentlicher Punkt im Training war auch zu lernen, wie man im „drehenden“ Gelände mit dem Kompass umgehen kann.

Massenstart auf die Langdistanz
Massenstart auf die Langdistanz  Foto: Nationalmannschaft Orientierungslauf

Parallel zu den deutschen Junioren reiste das Schweizer Junioren Team mit Trainern und Betreuern in die Slowakei. Unterstützt wurde das deutsche Team von weiteren Jugend- und auch Erwachsenenkadern. Als Trainer standen Josef Neumann, Jan Birnstock und der tschechische Eliteläufer Daniel Wolf zur Verfügung.

Der Vergleich mit dem Schweizer Junioren Kader brachte vor allem bei den intensiven Einheiten mit viel Gegnerkontakt, wie dem Knock-out Sprint oder einer Langdistanz mit Massenstart, viel Spaß und Motivation. Dies zeigte den deutschen OLern aber auch, wo sie im Vergleich zu einer Spitzennation stehen und woran sie noch zu arbeiten haben.

Zur Stärkung des Teamzusammenhalts gab es wie immer auch einige soziale Events. Dazu zählte ein Höhlenbesuch in einer der bekanntesten und größten Höhlen Europas, ein Micro-OL, Gesellschaftsspiele und natürlich ein Fußballturnier gegen den Schweizer Nationalkader, welches das deutsche Team trotz einer starken Vorstellung 3:1 verloren hat.


Autor: Bojan Blumenstein & Daniel Härtelt
Eingestellt am 18.04.2012

© 2001-2017 TK OLImpressum