Orientierungslauf in Deutschland


Kohlschmidt im Weltcup auf Rang 28

Im Areal rund um das Tahoe Donner Cross Country Ski Centre lief Bernd Kohlschmidt (Robotron Dresden) beim Massenstartrennen am Montag auf den 28. Platz. Unter blauem Himmel und bei relativ wenig Schnee zeigte der gebürtige Freiberger Ski-Orientierungsläufer im kalifornischen Truckee eine gute Leistung. Die Sieger der ersten Entscheidung im Weltcup kamen aus Russland und Schweden.

Bernd Kohlschmidt beim Weltcup
Bernd Kohlschmidt beim Weltcup  Foto: Klaus Csucs

Etwas mehr als eine halbe Minute Vorsprung hatte Andrey Grigoryev (Russland) im Ziel auf die norwegischen Verfolger Hans Jörgen Kvale und Lars Hol Moholdt. Trotz schneller Schneebedingungen bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt gelang es Bernd Kohlschmidt nicht, aus deutscher Sicht für eine Überraschung zu sorgen. In einer hart umkämpften Entscheidung zeigte der Wahlösterreicher im anspruchsvollen Rennen eine gute Leistung und platzierte sich im Rahmen der aktuellen Möglichkeiten.

Das Damenrennen gewann Tove Alexandersson (Schweden) vor Landsfrau Josefine Engstrom und Polina Malchinkova (Russland).

Am Mittwoch folgt im kalifornischen Auburn das zweite Weltcup-Rennen über die Sprintdistanz.


Mehr:
Homepage 1.Weltcup Runde

Autor: Daniel Härtelt  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 31.01.2012

© 2001-2017 TK OLImpressum