Orientierungslauf in Deutschland


Bavarian Orienteering Tour 2012 -
das besondere Ereignis vor der WMOC

Im Vorfeld der WMOC 2012 betreten die bayerischen OL-Vereine Neuland: mit der "Bavarian Orienteering Tour" vom 23. bis zum 30. Juni 2012 unter dem Motto "Orienteering meets History" soll den Orientierungsläufern aus aller Welt bereits in der Woche vor dem Großereignis im Harz eine interessante OL-Rundreise durch Bayern geboten werden, bei der sowohl der sportliche als auch der touristische Teil nicht zu kurz kommen werden. Eine vergleichbare Veranstaltung dieser Art hat es in Deutschland bislang noch nicht gegeben.

Übersichtskarte der Bavarian Orienteering Tour 2012
Übersichtskarte der Bavarian Orienteering Tour 2012  Foto: Bavarian O-Tour

Ein Vorbild für die Veranstaltung ist die in der Schweiz bereits zum vierten Mal ausgetragene "Tour-O-Swiss". Das Schweizer Erfolgsprojekt soll jedoch nicht einfach kopiert werden. Vielmehr gilt das Motto, mit den vorhandenen ehrenamtlichen Möglichkeiten ein eigenes, eben typisch bayerisches Flair zu schaffen.

Die Verbindung von Führungen durch die historischen Kulissen von fünf Städten (davon zwei mit UNESCO-Weltkulturerbe-Status) mit sechs OL-Etappen und einem Prolog soll zum außergewöhnlichen Erlebnis für alle Teilnehmer werden. Dabei runden eine Donauschifffahrt und ein Abschlussabend mit jeweils landestypischer Verpflegung als gemütlicher und geselliger Anteil das Programm ab.

Zur Auswahl stehen ein auf 180 Plätze limitiertes Komplettpaket einschließlich Hotelübernachtung, Bustransfer, sowie Stadt- und Burgführungen oder ein Individualpaket nur mit den OL-Wettkämpfen für Selbstfahrer. Hauptzielgruppe sind die Teilnehmer der WMOC in Bad Harzburg, denen damit die Möglichkeit gegeben werden soll, eine weitere besonders schöne Region Deutschlands kennenzulernen. Doch auch alle übrigen OL-Freunde allen Alters sind bei der Tour gerne willkommen, es wird das gesamte Kategorienspektrum angeboten.

München (l.u.), Landshut (r.u.), Regensburg (m.), Bamberg (r.o.) und Coburg (l.o.) stehen auf dem Tour-Programm
München (l.u.), Landshut (r.u.), Regensburg (m.), Bamberg (r.o.) und Coburg (l.o.) stehen auf dem Tour-Programm  Foto: mit freundlicher Genehmigung der jeweiligen Stadt

Die Tour startet in München und führt dann über Landshut, Regensburg und Bamberg nach Coburg, von wo aus man dann die Weiterreise in den Harz oder die Rückreise antreten kann. Die OL-Vereine TSV Grünwald, OLV Landshut, OLG Regensburg, Förderteam OL Mittelfranken, MTV Bamberg und TV 1894 Coburg-Neuses werden während der Woche ein attraktives und abwechslungsreiches Sportprogramm bieten, von voralpinem Wald bis felsenreichem Juragelände, von Parkläufen bis hin zum Stadt-OL.

Auch wenn es eine Tourwertung (vier aus sechs Läufen) gibt, soll das touristische Angebot mindestens gleichwertig zum sportlichen Programm stehen und zum ganztägigen Genuss beitragen. Mit Rücksicht auf die WMOC in der Folgewoche werden die Streckenlängen der Orientierungsläufe ohnehin moderat angelegt.

Vielfältige Gelände warten auf die Teilnehmer der Tour
Vielfältige Gelände warten auf die Teilnehmer der Tour  Foto: mit freundl. Genehmigung des jeweiligen OL-Vereins

Seit Oktober 2011 ist das Meldeportal freigeschaltet. Mittlerweile sind bereits Meldungen aus Australien, Brasilien und Russland, aber auch aus dem heimischen Bayern eingegangen. Die erste Meldestufe endet bereits zum Jahreswechsel, weitere Meldetermine für das Komplettpaket werden der 1. Februar und der 1. März 2012 sein, für das Individualpaket ist als Meldeschluss der 1. Mai gesetzt. Vorausgesetzt, bis dahin sind noch nicht alle der insgesamt verfügbaren 400 Startplätze vergeben.

Das Kernteam der Gesamtorganisation um Tourkoordinator Ralph Meißner hat bereits vor über einem Jahr die Grundlagen für die komplexe Veranstaltung gelegt. Jetzt beginnt die Feinarbeit, um aus einer Idee und einem Konzept eine erfolgreiche Veranstaltungsdurchführung und ein besonderes Erlebnis für die Teilnehmer zu machen. Im neuen Jahr werden die beteiligten Ausrichtervereine ihre Vorbereitungen intensivieren, damit die Veranstaltung zu einem Imagegewinn für den bayerischen, aber auch für den gesamten deutschen Orientierungssport führt.

Alle weiteren Informationen, das Tourprogramm, die Tourpakete, Bilder und Kartenausschnitte, sowie die Melde-, Start- und Ergebnislisten sind auf der Veranstaltungs-Homepage unter www.ol-bayern.de/o-tour zu finden.


Mehr:
Homepage der Bavarian Orienteering Tour
Ausschreibung (Bulletin 2) der Bavarian Orienteering Tour

Autor: Ralph Meißner
Eingestellt am 25.12.2011

© 2001-2017 TK OLImpressum