Orientierungslauf in Deutschland


Weltcup-Finale in der Schweiz

Parallel zu den Deutschen Meisterschaften in Bad Harzburg geht in der Westschweiz am Wochenende die Weltcup-Saison 2011 zu Ende. Bei den Herren scheint vor den letzten beiden Läufen der Sieger schon fest zu stehen. In der Damenkonkurrenz deutet der aktuelle Zwischenstand auf ein spannendes Finale hin. Deutsche Teilnehmer starten nicht im Weltcup.

Daniel Hubmann führt die Gesamtwertung im Weltcup an.
Daniel Hubmann führt die Gesamtwertung im Weltcup an.  Foto: Fred Härtelt

Mit 148 Punkten Vorsprung führt der Schweizer Daniel Hubmann die Herrenkonkurrenz im Weltcup klar an. Dahinter folgt der Franzose Thierry Gueorgiou und der Schweizer Matthias Merz. Auch wenn Gueorgiou als mehrfacher amtierender Weltmeister und Champion über die Mitteldistanz am Samstag auf seiner Paradestrecke in Les Ponts-de-Martel gute Chancen zum Sieg hat, so ist es doch eher unwahrscheinlich das er Daniel Hubmann beim Sprint am Sonntag noch von der Spitze der Gesamtwertung verdrängen kann. Der Schweizer Ausnahmeläufer ist aktueller Weltmeister über diese Distanz.

In der Damenkonkurrenz verspricht der aktuelle Stand im Weltcup ein spannendes Finale. Annika Billstam (Schweden) führt aktuell mit 81 Punkten vor Landsfrau Lena Eliasson und Merja Rantanen (Finnland). Für besondere Spannung dürfte hier die doppelte Punktevergabe beim Sprint am Sonntag in La Chaux-de-Fonds sorgen. Während am Samstag der Sieger noch 100 Punkte bekommt, werden am Sonntag den Erstplatzierten 200 Punkte gut geschrieben.

Zu verfolgen sind die Läufe über die Homepage durch verschiedene Angebote wie Live-Resultate und GPS-Tracking. Am Sonntag ist es möglich, den Sprint im Web-TV anzuschauen.


Mehr:
Homepage Veranstalter
Zwischenstand im Weltcup

Autor: Daniel Härtelt  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 30.09.2011

© 2001-2017 TK OLImpressum