Orientierungslauf in Deutschland


EUROPEAN YOUTH ORIENTEERING CHAMPIONSHIPS

Am Sonntag Nachmittag unmittelbar nach dem Bundesranglistenlauf in Kirkel machten sich 14 Aktive und 3 Betreuer auf den Weg nach Gdynia in Polen, wo vom 21. bis 23. Juni die Jugend-Europameisterschaften im Orientierungslauf stattfinden. Inzwischen ist die Mannschaft nach einer langen und anstrengenden Fahrt am Wettkampfort angekommen. Teamleiter Maxim meldet erste Eindrücke: "Die Stimmung ist gut, die Landschaft phantastisch, das Quartier leider nur mäßig." Bis zum Freitag wird sich die Mannschaft in wettkampfrelevanten Geländetypen auf die Europameisterschaften vorbereiten.

Im vergangenen Jahr erreichte die deutsche Mannschaft erstmals nach längerer Pause wieder eine Einzelmedaille (Bronze in der D-18 durch Elisa Kaufmann). Die beste Staffelplazierung 2001 war der 5. Platz der D-18. Man wird sehen müssen, ob die Mannschaft an diese Erfolge anknüpfen kann. Favoriten auf Edelmetall sind neben den laufstarken, vom Heimvorteil begünstigten Polen, sicher wieder die Tschechen, Russen und Schweizer. Vielleicht können die Deutschen ja ihre Außenseiterchancen im Sprint-Rennen nutzen - erstmals werden in diesem Jahr in dieser jüngsten Form des OL Jugendeuropameister gekürt. Und zwei der deutschen Aktiven, die im Sprint starten werden, haben dieses Jahr bereits Erfahrungen bei der Park World Tour in Tschechien sammeln dürfen...

Text: Jan Birnstock


Mehr:
YEOC Polen

Autor: Tobias Wolf
Eingestellt am 18.06.2002

© 2001-2017 TK OLImpressum