Orientierungslauf in Deutschland


Herren verpassen Top 10

Während der Kartenentnahme katapultierte sich die deutsche Herrenstaffel aus den vorderen Rängen zum Junioren-Europacup in Österreich. Die Läuferinnen beider Damenstaffeln zeigten im typisch mitteleuropäischen Gelände bei Arnoldstein eine ausgewogene Leistung.

Theresa Flechsig lief an der zweiten Position in ihrer Damenstaffel.
Theresa Flechsig lief an der zweiten Position in ihrer Damenstaffel.  Foto: Post SV Dresden - OL

Startläufer des deutschen Herrenteams war Bojan Blumenstein. Ähnlich wie bei der Sprintentscheidung am Tag zuvor zeigte der Kasseler eine starke Leistung und konnte mit knapp einer Minute Rückstand im laufbetonten Rennen als Sechster auf Franz Cruse übergeben. Auch der Dresdner kam gut durch den teilweise sehr grünen und dornigen Wald, welcher aufgrund von vielen Wegen technisch nicht auf dem allerhöchsten Niveau lag. Felix Späth startete als dritter Deutscher unter den besten 10 auf die Schlussstrecke. Bei der Kartenentnahme griff der Siegerländer Nachwuchsläufer dann eine Damenbahn. Bis er dieses Missgeschick bemerkt und die richtige Karte geholt hatte, vergingen mehr als 10 Minuten, so dass die deutsche Herrenstaffel in der Endabrechnung den 22. Platz belegte.

Den Läuferinnen der Damenstaffel blieb ein solcher Fauxpas erspart. Generell zeigten die Damen eine ausgewogene Leistung im teilweise recht steilen Gelände. Die besten individuellen Laufzeiten im deutschen Team erzielten Susen Lösch und die junge Hanna Müller. Im Ziel belegten die Damenstaffeln den 15. und 20. Rang. Nicht ganz unerwartet ging der Sieg an Dänemark.

Gleich nach dem Rennen reiste ein Großteil der Mannschaft vom JEC weiter zu den Deutschen Staffelmeisterschaften bei München. Einzig Franz Cruse, Felix Späth und Moritz Döllgast werden am Samstag noch über die Langdistanz starten.

Nachwuchstrainer Josef Neumann wollte die Belastung für die teilweise sehr junge Mannschaft nicht zu hoch werden lassen. Daher wird nur ein kleiner Teil an der anspruchsvollen Langdistanz teilnehmen. Als Schweizerin mit deutschem Pass verabschiedete sich Hanna Müller nach zwei stimmungsvollen Tagen beim Junioren-Europacup in ihre Heimat.

Ergebnisse


Damen

1.Dänemark (Klingenberg, Hagner, Klingenberg)		1:17:44 min
2.Norwegen (Rognstad, Haverstad, Myhre) 1:18:47 min
3.Russland (Korobeynik, Savkina, Chepaeva) 1:19:09 min
15. Deutschland 2 (Reinhardt, Flechsig, Lösch) 1:26:37 min
20. Deutschland 1 (Nieke, Winkler, Müller) 1:31:26 min


Herren

1. Norwegen (Forseth, Vister, Kinneberg)		1:22:26 min
2. Dänemark (Edsen, Norskov, Ødum) 1:23:46 min
3. Norwegen 2 (Osmoen, Lundanes, Westergaard) 1:24:29 min
22. Deutschland (Blumenstein, Cruse, Späth) 1:43:26 min


Mehr:
Homepage Veranstalter
Ergebnisse Staffel

Autor: Daniel Härtelt  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 16.09.2011

© 2001-2017 TK OLImpressum